30. Juni 2017

Brief aus Berlin vom 30. Juni 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

am Ende der Wahlperiode hat die CSU als Teil der Bundesregierung eine sehr gute Bilanz vorzuweisen: Deutschland geht es so gut wie nie zuvor. Darauf sind wir stolz.

Die Arbeitslosigkeit ist auf dem niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung, die Zahl der Beschäftigten eilt von Rekord zu Rekord und die deutsche Wirtschaft boomt. Erstmals hat eine Bundesregierung über eine gesamte Legislaturperiode keine neuen Schulden aufgenommen. Auch ohne Steuererhöhungen investieren wir nachhaltig in Bildung und Forschung, in die Infrastruktur und die Entwicklungszusammenarbeit. Wir entlasten Länder und Gemeinden stärker als je zuvor. Mit der Maut schaffen wir mehr Gerechtigkeit auf Deutschlands Straßen. Von den Verbesserungen bei der Rente profitieren insbesondere Mütter und Menschen, die wegen einer Krankheit nicht mehr voll arbeiten können. Wir haben in der Krise Hilfen für die Landwirtschaft durchgesetzt und die Leistungen für Menschen mit Behinderung, Pflegebedürftige sowie ihre Angehörigen deutlich ausgebaut. Schritt für Schritt haben wir die Flüchtlingskrise in den Griff bekommen. Mit mehr Personal, zusätzlichen Mitteln und erweiterten Befugnissen für Polizei und Sicherheitsbehörden reagieren wir auf die veränderte innenpolitische Sicherheitslage.

Auch für die nächste Wahlperiode haben wir uns viel vorgenommen. Angesichts der internationalen Herausforderungen braucht Deutschland eine starke Stimme in Europa und weltweit. Die Menschen vertrauen Angela Merkel und der Union. Wir kämpfen dafür, dass es in Deutschland weiter aufwärts geht!