Marlene Mortler Momentaufnahme: Herbstversammlung des CSU-Ortsverbandes Schnaittach

Auf der diesjährigen Herbstversammlung des CSU-Ortsverbandes Schnaittach ging es um aktuelle kommunale, aber auch um bundespolitische Themen. In meinen Grußworten dankte ich zunächst allen Anwesenden für die tolle Unterstützung im Wahlkampf und brachte meine Freude über meine Wiederwahl, aber auch meine Ernüchterung über das schlechte Ergebnis der CSU zum Ausdruck. Glaubwürdigkeit und Vertrauen müssen jetzt bei der CSU an oberster Stelle stehen. Im Anschluss diskutierte ich mit den Zuhörern über das Wahlgesetz, die Krise in der Landwirtschaft und den Wunsch nach einer Mitgliederbefragung innerhalb der CSU. Von der Bundespolitik hin zur Kommune führte Schnaittachs Bürgermeister Frank Pitterlein die Zuhörer mit seinem Bericht zu den Themen vor Ort: In Anbetracht der vielen anstehenden Aufgaben bleibe der Markt Schnaittach trotz der gestiegen Umlagekraft im Millionenbereich eine eher finanzschwache Kommune. Deshalb fordert er als Kreisrat eine Senkung der Kreisumlage und stellte in Aussicht den Kreishaushalt 2018 abzulehnen, wenn sich keine Mehrheit dafür findet.