Marlene Mortler Momentaufnahme: Informationsbesuch bei den Vereinigten Werkstätten für Pflanzentechnologie in Allersberg-Göggelsbuch

15. September 2017

 

Damit die Energiewende gelingt, brauchen wir innovative Lösungen für die Stromversorgung. Sie zu finden, haben sich die Vereinigten Werkstätten für Pflanzentechnologie (VWP) in Allersberg-Göggelsbuch auf die Fahne geschrieben. Bei einem Unternehmensbesuch mit Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt und weiteren Partnern der VWP informierte uns Geschäftsführer Georg Gruber über den Stand seiner Forschungen.

Gruber kritisierte dabei, dass Pflanzenöl seit 2008 nicht mehr steuerfrei ist. Seiner Meinung nach hat der Pflanzenölmotor seinen berechtigten Platz in einem gesunden Energiemix. Das zeigt auch das gemeinsame Projekt der VWP, dem Hilpoltsteiner Unternehmer Thomas Dotzer und Siemens. Sie haben ein Energieversorgungskonzept für die 4.000 Bewohner einer Galapagos-Insel entwickelt. Tagsüber produziert eine Fotovoltaikanlage Strom. Nachts ergänzen im Bedarfsfall mehrere Dieselmotoren, die mit Öl aus heimischen Pflanzen laufen. Das Projekt wird vom Bund gefördert. Dafür hatte ich mich eingesetzt, nicht zuletzt deswegen, weil Georg Gruber zielbewusst seinen Weg ging. Auch an die Zukunft denkt der VWP-Geschäftsführer: so möchte er mit der Hochschule für Landwirtschaft und Agrartechnik in Triesdorf zusammenarbeiten.