Willkommen

  • Pressemitteilung: Haus der Hoffnung - Mortler zu Gast im Frauenhaus Schwabach

    Schwabach – Jede vierte Frau im Alter von 16 bis 85 Jahren erlebt Gewalt durch ihren Lebenspartner. Die Bandbreite der Delikte ist groß und reicht bis zu sehr schwerer körperlicher oder sexueller Gewalt und Morddrohungen. Eine Zufluchtsstätte und Hilfe für betroffene Frauen und ihre Kinder bietet das Anna-Wolf-Frauenhaus in Schwabach. Bei einem Besuch informierte sich die Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler gemeinsam mit der Bezirksvorsitzenden der Frauen-Union Mittelfranken Cornelia Griesbeck, Oberbürgermeister Matthias Thürauf und Karl Freller MdL über die Arbeit und das Angebot der Einrichtung.
  • Pressemitteilung: Offenes Ohr für den Tierschutz - Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler zu Besuch im Tierheim Feucht

    Über 1700 haupt- und ehrenamtliche Tierfreunde engagieren sich unter dem Dach des Tierheims Feucht für den Tierschutz im Nürnberger Land. Von den Örtlichkeiten und der Arbeit des Tierheims informierte sich die heimische Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler mit ihrer Kreistagskollegin Veronika Nette.
  • Pressemitteilung: „Wirtschaft im Ländlichen Raum stärken“ - Mortler auf Unternehmenstour in Hersbruck

    Unterschiedlicher hätten die drei Betriebsbesuche der Bundestagsabgeordneten Marlene Mortler, des CSU-Ortsvorsitzenden Götz Reichel und des zweiten Bürgermeisters Peter Uschalt in Hersbruck nicht sein können: Bei der IGE-Erlebnisreisen und Reiseservice GmbH erfuhr die Politikerin Wissenswertes über die Bahnlogistikbranche im In- und Ausland sowie den Bahntourismus. Um Hightech ging es bei der Stippvisite bei Geru Plast, einem führenden Hersteller von PE-Verpackungsfolien. Die Fleischmann GmbH Textilmietservice informierte die Politiker über die Tätigkeit im deutschlandweiten Verbund von Großwäschereien und effiziente Waschverfahren. Einblicke in das Gärtnerei- und Floristik-Geschäft gab die Gärtnerei Wendler. Gemeinsamkeiten gab es dennoch.
  • Pressemitteilung: Aktive Begegnung der Generationen in Röthenbach

    In Mehrgenerationenhäusern wird das aktive Miteinander zwischen Jung und Alt erlebbar. Davon überzeugten sich die Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler und die Vorsitzende der CSU-Kreistagsfraktion und stellvertretenden Landrätin für das Nürnberger Land Cornelia Trinkl bei einer Stippvisite im Mehrgenerationenhaus Röthenbach an der Pegnitz. Nicht zum ersten Mal, denn beide Politikerinnen pflegen sehr gute Verbindungen zu dieser Begegnungsstätte.
  • Pressemitteilung: Aktive Begegnung der Generationen in Röthenbach

    In Mehrgenerationenhäusern wird das aktive Miteinander zwischen Jung und Alt erlebbar. Davon überzeugten sich die Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler und die Vorsitzende der CSU-Kreistagsfraktion und stellvertretenden Landrätin für das Nürnberger Land Cornelia Trinkl bei einer Stippvisite im Mehrgenerationenhaus Röthenbach an der Pegnitz. Nicht zum ersten Mal, denn beide Politikerinnen pflegen sehr gute Verbindungen zu dieser Begegnungsstätte.
  • Marlene Mortler kurz zitiert: „Tierschutzfragen offen und ideologiefrei in unseren Schulen diskutieren“

    Anlässlich der Versendung verschiedener Flyer für Unterrichtsmaterialien der Tierschutzorganisation PETA an Grundschulen, in denen die Organisation für ein veganes Leben wirbt und sowohl tierische Lebensmittel als auch Zoobesuche angreift, erklärt die agrarpolitische Sprecherin der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Marlene Mortler MdB: „Kinder und Jugendliche mit unserem im Grundgesetz verankerten Staatsziel des Tierschutzes vertraut zu machen, ist grundsätzlich zu begrüßen. Die „PETAkids“-Flyer zeigen aber einmal mehr, dass eine sachliche Diskussion mit sog. Tierschützern nicht möglich ist. Ideologiegetrieben wird definiert, wer gut und böse handelt. Landwirte und Jäger werden als quälende und rücksichtslose Menschen diffamiert. Sieht so eine offene und wertungsfreie Vermittlung von Tierschutzfragen aus? Völlig unter den Tisch fällt beispielsweise die für den Artenschutz wichtige Rolle der Jagd. Ohne die Bejagung von Fressfeinden sähe der Bestand von vielen Arten ganz anders aus. Ich rufe die von PETA angeschriebenen Schulen dazu auf, die übersandten Flyer nicht im Unterricht zu verteilen. Die Lehrkräfte sollten mit ihren Schülern vielmehr die Landwirte und Jäger vor Ort besuchen und sich ein eigenes Bild von der Realität machen.“
  • Pressemitteilung: Haus der Hoffnung - Mortler zu Gast im Frauenhaus Schwabach

    21. September 2017
    Schwabach – Jede vierte Frau im Alter von 16 bis 85 Jahren erlebt Gewalt durch ihren Lebenspartner. Die Bandbreite der Delikte ist groß und reicht bis zu sehr schwerer körperlicher oder sexueller Gewalt und Morddrohungen. Eine Zufluchtsstätte und Hilfe für betroffene Frauen und ihre Kinder bietet das Anna-Wolf-Frauenhaus in Schwabach. Bei einem Besuch informierte sich die Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler gemeinsam mit der Bezirksvorsitzenden der Frauen-Union Mittelfranken Cornelia Griesbeck, Oberbürgermeister Matthias Thürauf und Karl Freller MdL über die Arbeit und das Angebot der Einrichtung.
  • Pressemitteilung: Offenes Ohr für den Tierschutz - Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler zu Besuch im Tierheim Feucht

    20. September 2017
    Über 1700 haupt- und ehrenamtliche Tierfreunde engagieren sich unter dem Dach des Tierheims Feucht für den Tierschutz im Nürnberger Land. Von den Örtlichkeiten und der Arbeit des Tierheims informierte sich die heimische Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler mit ihrer Kreistagskollegin Veronika Nette.
  • Pressemitteilung: „Wirtschaft im Ländlichen Raum stärken“ - Mortler auf Unternehmenstour in Hersbruck

    19. September 2017
    Unterschiedlicher hätten die drei Betriebsbesuche der Bundestagsabgeordneten Marlene Mortler, des CSU-Ortsvorsitzenden Götz Reichel und des zweiten Bürgermeisters Peter Uschalt in Hersbruck nicht sein können: Bei der IGE-Erlebnisreisen und Reiseservice GmbH erfuhr die Politikerin Wissenswertes über die Bahnlogistikbranche im In- und Ausland sowie den Bahntourismus. Um Hightech ging es bei der Stippvisite bei Geru Plast, einem führenden Hersteller von PE-Verpackungsfolien. Die Fleischmann GmbH Textilmietservice informierte die Politiker über die Tätigkeit im deutschlandweiten Verbund von Großwäschereien und effiziente Waschverfahren. Einblicke in das Gärtnerei- und Floristik-Geschäft gab die Gärtnerei Wendler. Gemeinsamkeiten gab es dennoch.
  • Pressemitteilung: Aktive Begegnung der Generationen in Röthenbach

    15. September 2017
    In Mehrgenerationenhäusern wird das aktive Miteinander zwischen Jung und Alt erlebbar. Davon überzeugten sich die Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler und die Vorsitzende der CSU-Kreistagsfraktion und stellvertretenden Landrätin für das Nürnberger Land Cornelia Trinkl bei einer Stippvisite im Mehrgenerationenhaus Röthenbach an der Pegnitz. Nicht zum ersten Mal, denn beide Politikerinnen pflegen sehr gute Verbindungen zu dieser Begegnungsstätte.

Zur Internetseite der Drogenbeauftragten