Sie sind hier

Pressemitteilungen

Alle Stimmen für Mortler MdEP

19. Oktober 2022

Mühldorf am Inn, 15. Oktober 2022: Bei der Landesversammlung der Arbeitsgemeinschaft für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten der CSU standen turnusgemäß Neuwahlen an. Mit einem beeindruckenden Ergebnis von 100 Prozent bestätigten die anwesenden Delegierten ihre bisherige Vorsitzende Marlene Mortler, MdEP in ihrem Amt als Landesvorsitzende der AG ELF.

Mortler zeigte sich nach ihrer Wiederwahl gerührt: „Ich freue mich sehr über das überragende Ergebnis und danke allen Delegierten und Mitgliedern der AG ELF für den immensen Vertrauensbeweis.“

Als Stellvertretende Landesvorsitzende wurden Petra Högl, Landtagsabgeordnete aus Niederbayern, Karina Fischer aus Schwaben, Claudia Leitner aus Oberbayern sowie Martin Schöffel, Landtagsabgeordneter aus Oberfranken und Vorsitzender der agrarpolitischen Sprecher der Unionsfraktionen von Bund und Ländern, gewählt. Die Vorstandschaft hat sich mit der Neubesetzung verjüngt und den Frauenanteil weiter erhöht.

„Die Landesversammlung machte deutlich, dass Teller, Tank und Trog kein Widerspruch sind und die Landwirtschaft mit politischem Willen und fachlichem Wissen allen gerecht werden kann. Unsere Bäuerinnen und Bauern können es und sie können noch mehr. Wir müssen sie nur lassen. Zeigen wir Ihnen noch mehr Wertschätzung“, zog die Vorsitzende ihr Resümee in Mühldorf. 

Der Krieg mitten in Europa führt unserer Gesellschaft täglich vor Augen, wie wichtig Erzeugung im eigenen Land ist und werden wird.

 

 

Mehr Informationen zur Landesversammlung der AG ELF

Nach einer Begrüßung durch die Landesvorsitzende und Europaabgeordnete Marlene Mortler sowie Grußworte, unter anderem vom Bundestagsabgeordneten Stephan Mayer sowie einer Videobotschaft des Generalsekretärs Martin Huber, gab es vier Impulsreferate bezogen auf das Motto der Veranstaltung „Wir brauchen und wir können mehr! Teller&Tank&Trog“ von hochkarätigen Gästen.

Den Anfang machte Edgar Remmele vom Technologieförderzentrum Straubing (TFZ). Er berichtete aus dem Blickwinkel der Biokraftstoffproduktion. Der Ernährungsexperte Malte Rubach machte in seinem Vortrag deutlich, dass eine Mischkost das A und O ist. Peter Breunig von der Hochschule Weihenstephan Triesdorf (HSWT), zuständig für den Bereich Marktlehre, setzte seine Schwerpunkte auf schützen, reduzieren, renaturieren und produzieren und stellte dabei auch die Bedeutung der Tierproduktion in den Vordergrund. Den Abschluss bildete Wilhelm Windisch, Professor am Lehrstuhl für Tierernährung an der Technischen Universität München, mit seinem Vortrag unter dem Titel „Bedeutung der Nutztiere für eine nachhaltige und klimaschonende Landwirtschaft“.

Alle Vorträge machten deutlich, dass eine klare Verbindung zwischen Teller, Tank und Trog bestehe und alle drei Bereiche bei einer passenden Wirtschaftsweise gleichermaßen von der Landwirtschaft bedient werden müssen.

 

 

Pressemitteilungen

Verzockt! Überzogen, abgehoben, rücksichtlos – Grüne bei Pflanzenschutzverordnung komplett gescheitert

22. November 2023

Straßburg. Das Europäische Parlament hat in der heutigen Abstimmung den Vorschlag über die neue europäische Pflanzenschutzverordnung (SUR) abgelehnt.

Pressemitteilungen

Vorlesen verbindet: Marlene Mortler MdEP beteiligt sich am bundesweiten Vorlesetag

16. November 2023

Am 17. November findet der jährliche Vorlesetag statt. Auch die Europaabgeordnete Marlene Mortler nimmt an der bundesweiten Aktion teil. „Gerade für die Jüngsten ist Vorlesen sehr wichtig. Es schult die Sprachkompetenz und später die eigene Lesefähigkeit von Kindern sowie ihre Fantasie. Deshalb appelliere ich an alle Eltern, Großeltern und Bezugspersonen: lesen Sie vor, am besten jeden Tag“, betont Mortler. 

Pressemitteilungen

Aufhören, wenn es am besten ist. Marlene Mortler kandidiert nicht erneut für das EU-Parlament.

03. November 2023

Die CSU-Politikerin, Marlene Mortler, tritt bei der kommenden Wahl zum Europäischen Parlament im Juni 2024 nicht mehr an.

Pressemitteilungen

Globale Fehlernährung und Hunger wieder auf dem Vormarsch – „Dieser Zustand ist untragbar!“

15. Oktober 2023

Am 16. Oktober ist Welternährungstag.

Pressemitteilungen

Marlene Mortler würdigt Arbeit der Landfrauen

13. Oktober 2023

Lauf a.P. Am 15. Oktober ist Weltlandfrauentag.

Pressemitteilungen

Scheck-Übergabe an Laufer Albrecht-Franz-Stiftung

29. September 2023

Die Laufer Albrecht-Franz-Stiftung bietet für Menschen in Lauf und Umgebung hauswirtschaftliche Unterstützung an. Durch die Hilfe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung können vor allem Seniorinnen und Senioren länger in ihrem gewohnten Umfeld bleiben und ihre Eigenständigkeit soweit möglich erhalten.

Pressemitteilungen

Erntedankfest als Anlass zur Wertschätzung

28. September 2023

Lauf an der Pegnitz: Anlässlich des bevorstehenden Erntedankfests spricht die CSU-Agrarpolitikerin Marlene Mortler den Landwirtinnen und Landwirten ihren Dank und ihre Wertschätzung aus und gleichzeitig Mut zu.  

Pressemitteilungen

Europäische Führerscheinrichtlinie: Überregulierungswahnsinn einzufangen

20. September 2023

Brüssel. Die Vorschläge für die Überarbeitung der europäischen Führerschein-Richtlinie im Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments wurden in dieser Woche vorgestellt.

Pressemitteilungen

Gemeinsam für eine Zukunft voller Chancen und Kinderrechte

18. September 2023

Anlässlich des Weltkindertags am 20. September unterstreicht Marlene Mortler, CSU-Europaabgeordnete für Mittelfranken, das wichtige Motto des Jahres: "Jedes Kind braucht eine Zukunft!" In einer Zeit, in der die Herausforderungen für Kinder und Jugendliche größer sind denn je, ruft sie zu verstärkten Bemühungen auf, Kinderrechte zu schützen und eine nachhaltige Entwicklung sicherzustellen.

Pressemitteilungen

„Zukunftsvertrag Landwirtschaft“ sendet positive Botschaft an unsere heimische Landwirtschaft!

12. September 2023

„Der Zukunftsvertrag für unsere bayerischen Bäuerinnen und Bauern ist spitze und kommt zur rechten Zeit. Unser Ministerpräsident, Dr. Markus Söder sowie Staatsministerin Michaela Kaniber senden damit eine klare Botschaft an unsere heimische Landwirtschaft: Wir nehmen Euch ernst!

WeiterlesenSchliessen