Sie sind hier

Marlene Mortler Momentaufnahme

Besondere Kreisdelegiertenversammlung in Roth

03. November 2018

Ganz im Zeichen von Wahlen stand die besondere Kreisdelegiertenversammlung in Roth. Allem voran warfen der CSU-Kreisvorsitzende Volker Bauer, der Landtagsvizepräsident Karl Freller und ich einen Blick auf die Ergebnisse der vorangegangenen Landtagswahl in Bayern. Dabei wurde auch mit Selbstkritik nicht gespart. Einig waren wir uns vor allem darin, dass ein „weiter so“ nicht in Frage kommt – auch hinsichtlich der anstehenden Europawahlen im Mai 2019.

Was die Landtagswahl angeht, zog Bauer für den Stimmkreis Roth eine positive Bilanz: Während die CSU im gesamten Freistaat mehr als zehn Prozent verlor, konnte Roth sogar das Ergebnis an absoluten Stimmen von 2013 halten. Bauer verstand dies als Auftrag, weiterhin eine pragmatische Politik zur Stärkung des ländlichen Raumes und des Umweltschutzes im Dialog voranzubringen. Gleichzeitig mahnte er, die CSU müsse sich Gedanken über personelle Neustrukturierung und eine andere Kommunikation machen. Für den Europawahlkampf forderte er eine klare Linie von unserer Partei.

Landtagsvizepräsident Karl Freller war bei der Veranstaltung zuversichtlich, dass die Regierung aus CSU und Freien Wählern im Landtag aufzeigen werden, warum das Gedankengut der AfD-Funktionäre Deutschland als Exportnation schadet und die rechtspopulistische Partei bei der Europawahl keine Alternative ist.

Nicht nur mit Blick auf die bevorstehende EU-Wahl betonte ich, dass sich die Grundhaltung der CSU „Bayern ist unsere Heimat, Deutschland unser Vaterland, Europa unsere Zukunft“, für die Franz-Josef-Strauß einst stand, auch jetzt noch ihre Gültigkeit hat. Dabei verwies ich auf die Präambel der Bayerischen Verfassung:

„Angesichts des Trümmerfeldes, zu dem eine Staats- und Gesellschaftsordnung ohne Gott, ohne Gewissen und ohne Achtung vor der Würde des Menschen die Überlebenden des zweiten Weltkrieges geführt hat, in dem festen Entschlusse, den kommenden deutschen Geschlechtern die Segnungen des Friedens, der Menschlichkeit und des Rechtes dauernd zu sichern, gibt sich das Bayerische Volk, eingedenk seiner mehr als tausendjährigen Geschichte, nachstehende demokratische Verfassung.“

Aber der Ton von damals passt einfach nicht mehr, denn die Politik wird  heute nicht nur an ihren Taten gemessen, sondern auch an ihren Worten. Dass es Bayern sehr gut geht, war für die Bürgerinnen und Bürger bei der Landtagswahl nicht vorrangig. Der Ton macht die Musik – und der war bei einigen Köpfen unserer Partei nicht immer angemessen. Es geht vor allem darum, Verantwortungsgefühl und Verlässlichkeit zu vermitteln.

Darüber hinaus zeigte ich mich enttäuscht über den geringen Frauenanteil im neuen Bayerischen Landtag. Schließlich ist eine Volkspartei ohne Frauen keine Volkspartei. Deshalb müssen wir Frauen in der Politik wesentlich stärker berücksichtigen und fördern. Dafür erhielt ich auch Applaus aus den männlichen Reihen der Kreisdelegiertenversammlung. 

 

Marlene Mortler Momentaufnahme

Ernährung: Abwechslungsreich, regional, saisonal

15. Juli 2022

Ich gehöre nicht zu denen, die sagen, was ich essen darf und was ich nicht essen darf. Für mich ist sowieso die beste Medizin, wenn ich mich vielfältig ernähre. Also mit allem, was der Acker, der Teich, das Feld so hergibt: Abwechslungsreich, regional, saisonal. Und vor allem nicht zu viel, sondern bedarfsgerecht

Marlene Mortler Momentaufnahme

60 Jahre Gemeinsame Europäische Agrarpolitik

06. Juni 2022

Die Gemeinsame Europäische Agrarpolitik feiert 2022 ihren 60 Geburtstag. Am 6. Juni hielt das Europäische Parlament dazu eine Feiertstunde in Straßburg. Sehen Sie hier mein Statement zu 60 Jahre GAP.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Tag der Hauswirtschaft - Im Gespräch mit Bruno Prass

21. März 2022

Der Nürnberger Bruno Prass hat die Lehre zum Hauswirtschafter mit Bravour abgeschlossen. Anlässlich des Welttags der Hauswirtschaft am 21. März habe ich mit ihm über seine Ausbildung und seine Zukunftspläne gesprochen.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Helden helfen - Hilfsaktion der Jungen Union

18. März 2022

Die Junge Union unterstützt mit der Aktion "Helden helfen" die Ukrainerinnen und Ukraine im Kampf gegen Putins Armee.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

25. November 2021

1 von 3 Frauen wird Opfer von körperlicher oder sexueller Gewalt. Das dürfen wir nicht stillschweigend hinnehmen!

Marlene Mortler Momentaufnahme

Aufgetischt: Politische Gespräche beim „Restekochen“

03. November 2021

Man sagt ja „In der Küche werden die besten Gespräche geführt“. Das traf Ende Oktober auch voll und ganz auf meinen Termin im schönen oberfränkischen Coburg zu. Europe Direct Coburg und die Landfrauen haben zum „kreativen Restekochen“ in die Küche des Amts für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten geladen. Neben dem Kochen habe ich mit meinen Gastgeberinnen, Kreisbäuerin Heidi Bauersachs und Iris Kroon-Lottes von Europe Direct, und unseren Gästen über die aktuelle Situation und die Zukunft der Landwirtschaft sowie die Bedeutung der Lebensmittel und unsere Ernährung gesprochen.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Praktikum: Ein Blick hinter die Kulissen des Europäischen Parlaments

25. Oktober 2021

Wir als EVP-Fraktion im Europäischen Parlament schreiben wieder Praktika für junge Menschen aus.

Die Bewerbungszeiträume:

  • Bis 15. November 2021 für Praktika in der Praktikumsperiode Februar bis Juni 2022
  • 30. April 2022 bis 15. Mai 2022 für Praktika in der Praktikumsperiode September 2022 bis Januar 2023.
Marlene Mortler Momentaufnahme

Von der Bauchentscheidung zum Vorzeigehof – Zu Besuch auf dem Biobauernhof Rotenbauer

20. August 2021

Kalkuliert und durchgerechnet war der Betriebsumbau durch das Landwirtsehepaar Kathrin und Martin Hauser. Letztendlich sei die Entscheidung aber mit dem Bauchgefühl gefallen, erzählte mir Martin Hauser. Und so ist ein tierwohlgerechter Vorzeige-Biobauernhof in Kaltenbuch im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen entstanden – der Rotenbauer-Hof mit Demeter-Zertifizierung.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Orte des Leidens und der Verbrechen – Verpflichtung zur Menschlichkeit

21. Juli 2021
Der Verein Dokumentationsstätte KZ-Hersbruck lädt  zu einem regional ausgerichteten »Kunstwettbewerb ErinnerungsRÄUME« ein. Die entstehenden Kunstwerke sollen an die Verbrechen des Nationalsozialismus in Hersburck und Umgebung erinnern. Wir müssen uns unserer Geschichte immer wieder bewusstwerden und uns erinnern. Denn nur wer die Vergangenheit kennt, kann Lehren für die Zukunft ziehen und es besser machen.
Gerne mache ich auf das Projekt aufmerksam und lade Sie ein, sich zu informieren und dann die Ausstellung zu besuchen.
WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

"Herzlichen Glückwunsch zum 70. Geburtstag, lieber Wolfgang Niebling!"

27. Mai 2021

Zu seinem Ehrentag habe ich Wolfgang Niebling, mittelfränkischer Bezirksvorsitzender und dienstältester, stellvertretender Landesverbandpräsident des Bayerischen Soldatenbunds, persönlich gratuliert.

WeiterlesenSchliessen