Sie sind hier

© Peitz
Pressemitteilungen

Bundesweiter Schulwettbewerb "Energie pflanzen!"

17. Januar 2013

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) und sein Projektträger, die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) schreiben für das Jahr 2013 den bundesweiten Schulwettbewerb „Energie pflanzen!“ aus. Es wäre toll, wenn möglichst viele Schulen aus meiner Heimat mitmachten. Hier die wichtigsten Infos:

 

Im Zeichen der Energiewende, eines der aktuellen und zentralen Themen in Deutschland, sollen sich Kinder und Jugendliche mit einem der wichtigsten Bausteine – der Bioenergie – aktiv auseinandersetzen. Wettbewerbszeitraum ist Februar bis Oktober 2013.

So vielseitig wie die Energiepflanzen selbst gestaltet sich auch der Wettbewerb:

Schulklassen oder AGs von Grundschulen und der Sekundarstufe 1 sind dazu aufgerufen, selbst Energie zu pflanzen. Art, Inhalt und Umfang sind dabei völlig frei zu gestalten. Einzige Voraussetzung ist es, ein Projekt zu realisieren, das sich mit Energiepflanzen beschäftigt – ganz praktisch im eigenen Schulgarten, als Projekt in Zusammenarbeit mit einem Landwirt oder als Experiment zur Gewinnung von Bioenergie. Wie wäre es mit einem Kunst-Projekt oder einem Theaterstück? Egal ob im Sachkunde-, Biologie-, Chemie-, Kunst- oder Deutschunterricht oder in einer AG: „Energie pflanzen!“ geht überall.

Der Wettbewerb bietet viele Umsetzungsmöglichkeiten und ermöglicht es Schulen, Schülern und Lehrern, sich aktiv mit dem Thema Bioenergie, Nachwachsende Rohstoffe und deren Rolle bei der zukünftigen Energieversorgung auseinanderzusetzen. Der Wettbewerb eignet sich beispielsweise auch ideal als Thema für Projektwochen oder Projektpräsentationen und kann gut mit Exkursionen verbunden werden.

Was müsst Ihr tun, um mitzumachen?

Wettbewerbszeitraum ist Februar bis Oktober 2013. Meldet Euch ab 1. Februar 2013 auf der Internetseite www.energie-pflanzen.info/schulwettbewerb für die Teilnahme an. Dort habt Ihr auch die Möglichkeit, kostenfrei Informationsmaterialien zu bestellen.

Ziel des Wettbewerbs ist die Dokumentation des Projekts. Reicht Eure Dokumentation zwischen dem 1. Juli und dem 30. Oktober über die Wettbewerbs-Homepage ein. Texte, Filme, Fotos – alles ist erlaubt!

Eine fachkundige Jury bewertet die eingereichten Projekte. Kriterien sind Originalität, Kreativität, Fachlichkeit des Projekts sowie die Qualität der Dokumentation.

Die Gewinner werden im Dezember 2013 benachrichtigt. Der erste Platz erhält ein Preisgeld in Höhe von 750 Euro. Der 2. und 3. Platz werden mit 500 bzw. 250 Euro prämiert. Alle drei Siegerprojekte werden zudem auf den Webpräsenzen der FNR vorgestellt.

Bei Problemen, Fragen oder Anmerkungen erreicht Ihr uns jederzeit per E-Mail (info@energie-pflanzen.info) oder Telefon (030-440388-12).

 

Hintergrund:

Mit der Kampagne „Energie pflanzen!“ informieren BMELV und FNR bereits seit Anfang 2012 über das Thema Bioenergie – vom Anbau bis zur Anwendung. Dabei geht es neben den biologischen und technologischen Aspekten auch um Themen wie die Sicherstellung einer nachhaltigen Erzeugung von Energiepflanzen und deren Bedeutung für die Tier- und menschliche Ernährung, denn bei der Verarbeitung von Energiepflanzen fallen fast immer auch Koppelprodukte an, die in der Tierfütterung eingesetzt werden. All diese Themen sollen dabei nicht nur theoretisch präsentiert werden, sondern auch praktisch, und das nicht nur für Experten und Endverbraucher, sondern ganz besonders auch für Kinder und Jugendliche. Daher schreiben das BMELV und die FNR für das Jahr 2013 den bundesweiten Schulwettbewerb „Energie pflanzen!“ aus.

Pressemitteilungen

Erntedank: Mortler würdigt Landwirte

26. September 2022

Lauf. Schenken wir unseren Landwirten echte Wertschätzung für ihre Leistung, nicht nur an Erntedank, sondern übers ganze Jahr.

Pressemitteilungen

Fachliche Entgleisung beim Biokraftstoff-Verbot

22. September 2022

Lauf a.P. Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Organisationen fordern in einem offenen Brief die Abgeordneten der FDP- und SPD-Bundestagsfraktion auf, ihre Zustimmung zur staatlichen Förderung von Biokraftstoffen zurückzunehmen. Die EU-Agrar- und Ernährungsexpertin Marlene Mortler widerspricht der Kritik der Verfasserinnen und Verfasser an Biokraftstoffen und wünscht sich mehr fachliches Know-how in der Diskussion.

Pressemitteilungen

Weltkindertag 2022: Gesunde Ernährung will gelernt werden

19. September 2022

Lauf. Der diesjährige Weltkindertag am 20. September steht unter dem Motto „Gemeinsam für Kinderrechte“. Dazu gehört auch das Recht auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Für die EU-Agrar- und Ernährungspolitikerin Marlene Mortler sind dabei ein vielfältiges Ernährungsangebot und die Bildung der Jüngsten von entscheidender Bedeutung.

Pressemitteilungen

„Wieder runter von den Bäumen!“

15. September 2022

Straßburg. Das Europäische Parlament hat gestern über die Neufassung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie (RED III) abgestimmt.

Pressemitteilungen

EU-Waldstrategie: Know-how der Waldbauern nutzen

13. September 2022

Straßburg. Das EU-Parlament hat in seiner gestrigen Sitzung über die neue EU-Waldstrategie 2030 und eine nachhaltige Bewirtschaftung in Europa diskutiert. Heute stimmten die Parlamentarier über den Bericht des EU-Agrarausschusses zur Waldstrategie ab.

Pressemitteilungen

„Abenteuerliche Studien sind Schläge ins Gesicht unserer Landwirtinnen und Landwirte!“

12. September 2022

Lauf. Die Agrar- und Ernährungspolitikerin und EU-Abgeordnete Marlene Mortler kritisiert Studien, die absichtlich und einseitig zulasten von Bäuerinnen und Bauern gehen.

Pressemitteilungen

Geniale Forschung in Rednitzhembach - Marlene Mortler besuchte Versuchsstand der Technischen Hochschule am Technikum

09. September 2022

Rednitzhembach. Die Europaabgeordnete Marlene Mortler informierte sich über das Forschungsprojekt zu Grünfassaden und Photovoltaik der Technischen Hochschule Nürnberg (THN) und besuchte dazu den Versuchsstand am Technikum in Rednitzhembach.

Pressemitteilungen

Im Dienst für die Menschen

31. August 2022

Hersbruck. Die CSU-Europaabgeordnete Marlene Mortler besuchte gemeinsam mit der Frauen Union Nürnberger Land das Diakonische Werk Nürnberger Land/ Neumarkt. Die Gäste informierten sich bei der geschäftsführenden Vorständin, Elke Kaufmann, über die Arbeit der Diakonie und diskutierten über aktuelle Herausforderungen für die Wohlfahrtsverbände.

Pressemitteilungen

Vizekommissionspräsident Timmermans provoziert unsere Bäuerinnen und Bauern gezielt weiter

15. August 2022

Die EU-Kommission will den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in empfindlichen Gebieten untersagen. Neben den Natura 2000-Gebieten soll das Verbot auch landschaftliche Schutzgebiete einschließen. Diese machen in Deutschland rund ein Viertel der landwirtschaftlichen Nutzfläche aus. Eine solche Regelung würde bei uns überproportional viele Betriebe treffen.Diesen neuen Frontalangriff auf unsere Bäuerinnen und Bauern und die ländlichen Räume in Europa werden wir uns nicht bieten lassen.

Pressemitteilungen

Mortler und Dünkel besuchen Vermessungsamt in Hersbruck

04. August 2022

Hersbruck. Die beiden CSU-Politiker Marlene Mortler (Europaabgeordnete) und Norbert Dünkel (Landtagsabgeordneter) informierten sich bei Amtsleiter Frank Hümmer über die Arbeit des Amts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in der Außenstelle Hersbruck.