Sie sind hier

Pressemitteilungen

EU-Klimagesetz: Klimaneutralität nur Hand in Hand mit Land- und Forstwirtschaft

05. März 2020

Brüssel. Anlässlich des von der EU-Kommission vorgestellten Entwurfs für ein EU-Klimagesetz erklärt die Agrar- und Ernährungspolitikerin der CSU im Europäischen Parlament, Marlene Mortler MdEP:

„Wenn wir das Ziel, bis 2050 klimaneutral zu werden, erreichen wollen, müssen wir verstehen, dass die Land- und Forstwirtschaft Teil der Lösung ist. Unsere europäischen Bäuerinnen und Bauern sind es, die mit ihren Böden und Wäldern Sauerstoff produzieren und gleichzeitig Kohlenstoffdioxid binden. Die Aufgabe der Politik muss also sein, sie dabei zu unterstützen, sich den veränderten Klimabedingungen anzupassen, damit sie mit unseren natürlichen Ressourcen wie Wasser, Luft und Böden nachhaltig umgehen können.

Bei all dem Klimaschutz dürfen wir jedoch nicht vergessen, dass die primäre Aufgabe der Landwirtschaft darin besteht, uns mit ausreichend Nahrungsmitteln zu versorgen. Wir dürfen nicht zulassen, dass die Klimapolitik zu einer Abwanderung der Lebensmittelerzeugung bzw. zu einem Abbau von Arbeitsplätzen führt und unsere hohen Klima- und Umweltstandards wiederum durch Importe unterlaufen werden.“

Hintergrund

Das am Mittwoch verabschiedete EU-Klimagesetz soll den Weg ebnen für eine klimaneutrale EU bis 2050. Konkrete Reduktionsziele für 2030 will die Kommission im September festlegen. Der europäischen Landwirtschaft kommt dabei eine Schlüsselrolle zu.

Pressemitteilungen

Biotop-Verordnung zum Schutz von Streuobstwiesen

05. Februar 2020

In Bezug auf die im Ministerrat beschlossene Biotop-Verordnung zum Schutz von Streuobstwiesen erklärt die Agrar- und Ernährungspolitikerin der CSU im Europäischen Parlament, Marlene Mortler MdEP: „Wir sollten nicht nur die Kirche, sondern auch die Bauern im Dorf lassen. Die neue Biotop-Verordnung ist ein fairer Kompromiss zwischen der Landwirtschaft und den Naturschutzverbänden.“

Pressemitteilungen

Milliardenhilfen für Landwirte

30. Januar 2020

Als Reaktion auf die seit Monaten stattfindenden Kundgebungen deutscher Landwirte plant die Große Koalition ein milliardenschweres Unterstützungspaket. Zum heutigen Beschluss des Koalitionsausschusses erklärt die Agrar- und Ernähr ungspolitikerin der CSU im Europäischen Parlament, Marlene Mortler MdEP:„Ich begrüße sehr, dass die lauten Protestrufe unserer Bäuerinnen und Bauern nun auch auf Bundesebene gehört werden. Was sie fordern, ist aber nicht noch mehr Geld, sondern endlich mehr Fairness und Wertschätzung für ihren gesellschaftlichen Beitrag.

Pressemitteilungen

Im stetigen Austausch: Landesvorstandssitzung mit Kreisvorsitzendenkonferenz der AG ELF

29. Januar 2020

Landesvorsitzende Marlene Mortler MdEP lud den Landesvorstand sowie die Kreisvorsitzenden der AG ELF ins Gasthaus „Zur Linde“ in Lauf an der Pegnitz. Die Europa-Abgeordnete berichtete nicht nur über die neuesten agrarpolitischen Entwicklungen auf europäischer Ebene, sondern auch aus dem CSU-Parteivorstand.

Pressemitteilungen

Aussprache mit Marija Vučković: Mortler betont Bedeutung der Landwirtschaft für den Green Deal

22. Januar 2020

Seit Jahresbeginn hat Kroatien für sechs Monate die EU-Ratspräsidentschaft inne. Kroatiens neue Landwirtschaftsministerin Marija Vučković stellte sich daher in einer Aussprache im AGRI-Ausschuss den Fragen der Abgeordneten. Im Gespräch betonte Marlene Mortler MdEP, wie wichtig der Agrarsektor gerade im Hinblick auf den Green Deal ist.

Pressemitteilungen

Europäischer Green Deal: Chance für Land- und Forstwirte als Teil der Lösung

11. Dezember 2019

Anlässlich des heute vorgestellten EU-Klimaplans erklärt die Agrar- und Ernährungspolitikerin der CSU im Europäischen Parlament, Marlene Mortler MdEP: „Ich begrüße den Vorschlag der Kommission zu dem europäischen Klimaplan. Für die Land- und Forstwirtschaft ist es eine zusätzliche Chance zu zeigen, was in ihr steckt. Sie ist nämlich ein Teil der Lösung“, so die CSU-Politikerin.

Pressemitteilungen

Weltbodentag 2019: Boden zentrale Lebensgrundlage für Pflanzen, Tiere und Menschen

05. Dezember 2019

Anlässlich des heutigen Weltbodentags erklärt die Agrar- und Ernährungspolitikerin der CSU im Europäischen Parlament, Marlene Mortler MdEP: „Der Boden ist eine wichtige Lebensgrundlage und eine nur bedingt erneuerbare Ressource. Er erfüllt vielfältige, für das Leben notwendige Funktionen.

Pressemitteilungen

Volle Unterstützung für unsere Landwirte

26. November 2019

Anlässlich der heute stattfindenden Kundgebung von Landwirten vor dem Brandenburger Tor in Berlin erklärt die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AG ELF) der CSU, Marlene Mortler MdEP: „Der mit Abstand größte Wunsch der Initiative ‚Land schafft Verbindung‘ ist Wertschätzung. Die Tatsache, dass manche Landwirte mehr als vier Tage unterwegs sind, um in Berlin deutlich zu machen, wie wichtig ihr Anliegen ist, zeigt den Ernst der Lage."

Pressemitteilungen

Anhörung im Europäischen Parlament: Mercosur-Abkommen stößt auf große Ablehnung

19. November 2019

In der gestrigen Anhörung im AGRI-Ausschuss des Europäischen Parlaments diskutierten die Abgeordneten das Mercosur-Abkommen mit Fachleuten verschiedener Interessenverbände.

Pressemitteilungen

Drogenhilfe: Mortler setzt sich erfolgreich für Aufstockung der Erzieherinnenstelle im Projekt „Liliput“ ein

14. November 2019

Jede Mutter will nur das Beste für ihr Kind. Da es manchmal sehr schwierig sein kann, alle Bedürfnisse unter einen Hut zu bringen, hat „Lilith e.V. – Drogenhilfe für Frauen und Kinder“ das Projekt „Liliput“ ins Leben gerufen. Um dem wachsenden Bedarf gerecht zu werden, hat sich Europa-Abgeordnete Marlene Mortler zusammen mit Kollegen erfolgreich dafür eingesetzt, die Erzieherinnenstelle von Teilzeit auf Vollzeit aufzustocken.

Pressemitteilungen

Mortler ruft Schulen zur Teilnahme am bundesweiten Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“ auf

13. November 2019

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat wieder den bundesweiten Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“ gestartet. Europa-Abgeordnete Marlene Mortler ruft Schulen in ganz Mittelfranken auf, daran teilzunehmen. „Der bundesweite Schulwettbewerb ermutigt Kinder dazu, die Gestaltungsräume der Landwirtschaft, aber auch des eigenen Konsums für mehr Klimaschutz zu entdecken und zu erobern."