Sie sind hier

Marlene Mortler Momentaufnahme

EU-Projekttag an Realschulen

04. Mai 2018

Es nicht egal, was aus der EU wird. Sie ist kein Selbstläufer, sondern braucht junge Menschen. Deshalb hat die Bundesregierung 2007 den EU-Projekttag ins Leben gerufen. Damals hatte Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft inne. Seitdem besuchen Politikerinnen und Politiker bundesweit Schulen. Auch ich beteiligte mich in diesem Jahr daran und besuchte die Realschulen Roth und Feucht, um mit den Schülerinnen und Schülern über die Zukunft der europäischen Gemeinschaft und weitere Themen zu sprechen.

In der Realschule Roth referierte ich unter anderem über die Förderung der Kinderrechte in der EU. Dazu gibt es im Vertrag über die Europäische Union einen eigenen Passus. Das zeigt, wie wichtig die Kinderrechte für die europäische Gemeinschaft sind. Ich betonte in diesem Zusammenhang, dass vieles, was uns selbstverständlich erscheint, anderswo auf der Welt nicht so selbstverständlich ist, zum Beispiel das Recht auf Nahrung oder Bildung. Bei uns steht jungen Menschen die Welt offen. Ich appellierte deshalb an die Schülerinnen und Schüler, ihre Fähigkeiten und Freiheiten zu nutzen.

Über Fragen zur Europäischen Union hinaus ergriffen die Schülerinnen und Schüler in Roth und in Feucht die Gelegenheit, um mit mir in meiner Funktion als Drogenbeauftragte der Bundesregierung zu sprechen. Leider ist in der Öffentlichkeit der Kampf der Bundesregierung gegen Alkoholmissbrauch und Tabakkonsum nicht so präsent wie das Thema Cannabislegalisierung. Das wurde auch in der intensiven Diskussion mit den Jugendlichen aus meinem Wahlkreis deutlich.

Einer Meinung mit mir waren die Schülerinnen und Schüler der Realschule Roth darin, dass es strengere Regeln für die Herausgabe von Alkohol an Jugendliche geben muss. Sie sprachen sich dafür aus, dass Alkohol grundsätzlich erst an Personen ab 18 Jahren verkauft werden soll. Ein Standpunkt der wieder einmal beweist, wie verantwortungsvoll die meisten jungen Menschen sind!

Bild: Hersbrucker Zeitung
Marlene Mortler Momentaufnahme

Besuch in der Hausarztpraxis Wagner in Alfeld

02. August 2018

Zu besprechen gab es beim Besuch der Hausarztpraxis von Dr. Christiane und Dr. Matthias Wagner viel. Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Norbert Dünkel und Kreisbäuerin sowie Bezirkstagskandidatin Marion Fischer informierte ich mich dort über die Herausforderungen des Praxisalltags und die Anforderungen der Ärzte an unser Gesundheitssystem.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Ballettgala im Rahmen der Wallenstein-Festspiele in Altdorf

28. Juli 2018

Einen würdigen Abschluss fand das Rahmenprogramm der Wallenstein-Festspiele in Altdorf in diesem Jahr mit der Ballettgala „Romeo und Julia“ der Volkshochschule Schwarzachtal. Von Hip-Hop über Modern bis hin zum klassischen Ballett war für jeden Tanzbegeisterten etwas dabei.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Germersberg

22. Juli 2018

Im Juli feierte die Freiwillige Feuerwehr Germersberg ihr 125-jähriges Jubiläum. Zu diesem besonderen Anlass wartete auf die vielen Gäste von nah und fern ein buntes Programm. Ich durfte den Festzug durch Germersberg mit 55 Marschgruppen, allen voran die FFW Germersberg, begleiten.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg

20. Juli 2018

Ein Besucherrekord wurde beim 12. Wissenschaftstag in Fürth aufgestellt: Rund 900 Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Bildung kamen in den Sportpark Ronhof zur größten Veranstaltung der Metropolregion. Als „wissenschaftliches Schaufenster“ dient der Wissenschaftstag dem Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Bildung.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Unterwegs in Abenberg im Zeichen der Tomate

19. Juli 2018

Die Tomate ist das beliebteste Gemüse Deutschlands. Rund 26 Kilogramm verbraucht jeder durchschnittlich im Jahr. Grund genug für mich als Agrarpolitikerin einen Blick darauf zu werfen, wie und wo das rote Gemüse in meiner Heimat produziert wird. Mein Weg auf den Spuren der Tomate führte mich zunächst in das Riesen-Gewächshaus der Familie Drechsler und anschließend in das Casa Tomata der Familie Illini.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Veranstaltung „Sport kennt kein Alter“ mit Sportlegende Eberhard Gienger MdB in Röthenbach

16. Juli 2018

Schon zum zweiten Mal durfte ich den sportpolitischen Sprecher der CSU-Bundestagsfraktion und ehemaligen Profi-Kunstturner Eberhard Gienger MdB in meinem Wahlkreis begrüßen. Unter dem Motto „Sport kennt kein Alter. Gemeinsam fit durchs ganze Leben“ hielt Gienger eine Rede vor den Mitgliedern des TSV 1899 Röthenbach und weiteren Sportinteressierten. Zuvor hatte er den begeisterten Turnkindern des Vereins live sein Können gezeigt. 

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Kreishauptversammlung der Jungen Union Nürnberger Land in Lauf

14. Juli 2018

Eine Rückschau auf die letzten Monate und einen Ausblick auf die kommenden gab die Kreisvorsitzende der Jungen Union Nürnberger Land, Martina Hoffmann, bei der Kreishauptversammlung in Lauf. Im Fokus standen vor allem die anstehende Landtags- und Bezirkstagswahl.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

40 Jahre Lebensgemeinschaft Münzinghof

12. Juli 2018

Was vor 40 Jahren auf einem verlassenen Bauernhof begann, ist heute ein wunderbarer Ort mit zehn mustergültigen Betrieben, 180 Beschäftigten mit und ohne Handicap und idealen Wohn- und Hausgemeinschaften. Voll des Lobes für die Lebensgemeinschaft Münzinghof waren auch meine weiteren Grußworte zum 40. Jubiläum. Hier wird Inklusion aufs vorbildlichste gelebt!

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

​​​​​​​Veranstaltung „Herausforderung Industrie 4.0“ in Nürnberg

09. Juli 2018

In der Industrie 4.0 werden alle Geräte, Netze und Funktionen miteinander verbunden, um Prozesse, aber auch Produkte effizienter zu gestalten. Wie die Digitalisierung gewinnbringend in der Industrie umgesetzt werden kann, diskutierten Vertreter der Mittelstandsunion Roth am Beispiel der Friedrich Hofmann Betriebsgesellschaft mbH in Büchenbach auf dem Gelände der Rowe GmbH und der Johann Sperber GmbH in Nürnberg – drei namhafte Unternehmen der Abfallentsorgungsbranche.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Sommer-Grillfest der Dehoga in Altenthann

09. Juli 2018

Der Tourismus und damit auch das Gastgewerbe spielen für meine Region eine große Rolle. Dafür dass die Interessen von Hotellerie und Gastronomie in Bayern gewahrt werden, sorgt der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern. Beim Sommerfest der Kreisstelle Nürnberger Land in Altenthann gab es beim gemütlichen Beisammensein mit vielen kulinarischen Köstlichkeiten und musikalischem Rahmenprogramm auch die Gelegenheit für einen fachlichen Austausch.

WeiterlesenSchliessen