Sie sind hier

Pressemitteilungen

Europa als roter Faden im Leben von Paul-Joachim Kubosch

10. Juni 2022

Nürnberg. Seit Jahrzehnten setzt sich Paul-Joachim Kubosch beruflich wie privat für ein lebendiges Europa ein. Auf sein Zutun geht der Nürnberger Europa-Info-Punkt zurück. Für sein Engagement hat die mittelfränkische Europaabgeordnete Marlene Mortler ihm die Europamedaille verliehen.

„Herr Kubosch ist ein herausragendes Beispiel für das gelebte Miteinander in Europa und den Austausch über Ländergrenzen hinweg. Europa zieht sich wie ein roter Faden durch sein Leben, ob als Mitarbeiter bei der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament oder ehrenamtlich bei der Europa Union Bayern. Gerade in diesen herausfordernden und komplexen Zeiten kommt es auf jeden Einzelnen an“, würdigte Mortler in ihrer Laudatio im Amtszimmer des Nürnberger Oberbürgermeisters, Marcus König, den Einsatz Kuboschs.

Während seiner Tätigkeit als Leiter der Vertretung der EU-Kommission in München, gelang ihm etwas Außergewöhnliches. Nürnberg bekam bayernweit den ersten „Info-Punkt Europa“ aus Brüssel zugesprochen. „Es war die erste Einrichtung dieser Art in ganz Bayern! Europa kann nur durch die Menschen leben. Und wer Europa nicht kennt und nicht versteht, kann es nicht leben. Dafür braucht es solche Einrichtungen wie den Infopunkt Europa“, lobte die Europaabgeordnete Mortler das Engagement des Geehrten.

Sebastian Brehm, Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Nürnberg-Nord, hat Kubosch für die Europamedaille vorgeschlagen und in seinem Grußwort betont:

„Ich freue mich, dass wir in Nürnberg eine Persönlichkeit haben, dessen Herz in besonderer Weise für Europa schlägt. Auch nach seinem Ausscheiden als aktiver EU-Beamter engagiert sich Herr Kubosch nach wie vor in der Europa-Union Bayern und leistet wertvolle Informations- und Bildungsarbeit als Redner von Team Europe.“

Mortler und Brehm dankten außerdem dem Gastgeber, Nürnbergs Oberbürgermeister, Marcus König, dass die Ehrung in seinem Amtszimmer als besondere Räumlichkeit stattfinden durfte.

„Ein herausragendes Engagement bedarf besonderer Ehrung in einem außergewöhnlichen Ambiente“, schloss Mortler.

Hintergrund zur Europamedaille der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament

Im Rahmen ihrer Tätigkeit im Europäischen Parlament haben Abgeordnete die Möglichkeit, Persönlichkeiten ihrer Wahlregion mit der Europamedaille der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament für herausragende Verdienste um das Europäische Einigungswerk auszuzeichnen.

 

Pressemitteilungen

Mortler und Dünkel besuchen Vermessungsamt in Hersbruck

04. August 2022

Hersbruck. Die beiden CSU-Politiker Marlene Mortler (Europaabgeordnete) und Norbert Dünkel (Landtagsabgeordneter) informierten sich bei Amtsleiter Frank Hümmer über die Arbeit des Amts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in der Außenstelle Hersbruck.

Pressemitteilungen

EU-Kommission kratzt Kurve bei Flächenstilllegung

22. Juli 2022

Lauf. Marlene Mortler begrüßt den heutigen Beschluss der EU-Kommission, Flächenstilllegungen und den Fruchtwechsel für ein weiteres Jahr auszusetzen.

Pressemitteilungen

CSU-Abgeordnete fordern Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale

12. Juli 2022

Lauf. Nach Stellungnahme der Bundesregierung: Wichtiges Großprojekt steht vor dem Aus

Pressemitteilungen

Biokraftstoffe: Bayerns Vorschlag goldrichtig

11. Juli 2022

Straßburg. Marlene Mortler begrüßt die Entscheidung des Agrarausschusses des Bundesrats, Biokraftstoffe weiter für die Landwirtschaft zuzulassen.

Pressemitteilungen

Technologie und Kooperation gegen Wassermangel

07. Juli 2022

Straßburg. Zum Abschluss der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause debattierte das Europäische Parlament über die jüngste Hitzewelle und die Dürre in der EU.

Pressemitteilungen

Marlene Mortler fordert Ernährungsgipfel

06. Juli 2022

Straßburg. Heute stimmt das Europäische Parlament über den Bericht des Entwicklungsausschusses (DEVE) zur Ernährungssicherheit in Entwicklungsländern ab. EVP-Schattenberichterstatterin und Ausschussmitglied, Marlene Mortler, fordert einen Ernährungsgipfel und sieht Europa in der Verantwortung für hungernde Menschen weltweit.

Pressemitteilungen

„Ernährungssicherheit ist die Grundlage für eine stabile Gesellschaft“

30. Juni 2022

Brüssel. In der heutigen gemeinsamen Sitzung des Agrar- und des Entwicklungsausschusses im Europäischen Parlament beschäftigten sich die Ausschussmitglieder unter anderem intensiv mit den Themen Ernährungssicherung und Ernährungssicherheit. Marlene Mortler, Ausschussmitglied und Berichterstatterin im EU-Agrarausschuss für Food Security ist überzeugt: „Ernährungssicherheit ist die Grundlage für eine stabile Gesellschaft!"

Pressemitteilungen

EU-Handelspolitik: Marlene Mortler enttäuscht vom Bericht der EU-Kommission zu Agrarimporten

28. Juni 2022

Brüssel. In der gestrigen Sitzung des EU-Umweltausschusses stellte die EU-Kommission ihren Bericht zur Anwendung der EU-Gesundheits- und Umweltnormen auf importierte Agrar- und Lebensmittelerzeugnisse vor. Marlene Mortler zeigt sich enttäuscht: "Gerade in dieser herausfordernden Zeit sollte auch der EU-Kommission bewusst sein, dass eine sichere Versorgung mit einheimischen Lebensmitteln ein hohes Gut ist."

Pressemitteilungen

MdEP Mortler kommentiert Entscheidung der EU-Kommission zum neuen Naturschutzpaket mit den Worten: „Irrsinn statt Realitätssinn“.

22. Juni 2022

LAUF. „Das neue Naturschutz-Paket der EU-Kommission leistet Umwelt, Verbrauchern und Landwirten einen Bärendienst. Es zeigt null Fingerspitzengefühl und null Realitätssinn mit Blick auf steigende Verbraucherpreise und zunehmenden Hunger weltweit.

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

„Ausnahmen sinnvoll“ – Mortler kritisiert aktuelle Studie der Grünen zur Flächenstilllegung

22. Juni 2022

LAUF. Eine aktuelle Studie, die im Auftrag der Europaparlamentarier Sarah Wiener und Martin Häusling von Die Grünen erstellt wurde, kommt zum Ergebnis, dass die diskutierten Ausnahmen bei der Stilllegung im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) „nicht sinnvoll“ seien. 

WeiterlesenSchliessen