Sie sind hier

© V. Reisser
Pressemitteilungen

Mortler / Bleser: Erhalt der bäuerlichen Strukturen – für ein stabiles agrarsoziales Sicherungssystem

23. Juli 2013

Gemeinsam mit dem Parlamentarischen Staatssekretär und Vorsitzenden des Bundesfachausschusses Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz der CDU, Peter Bleser, mache ich mich als Agrarexpertin und Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaft der CSU für die Gleichbehandlung von landwirtschaftlicher und gesetzlicher Krankenversicherung stark. Lesen Sie hierzu unsere gemeinsame Presseerklärung.

 

Erhalt der bäuerlichen Strukturen – für ein stabiles agrarsoziales Sicherungssystem

 

Die letzten vier Jahre haben gezeigt: die Bundesregierung steht zu ihrer Verantwortung, das eigenständige agrarsoziale Sicherungssystem zu erhalten und weiterzuentwickeln. Auch in Zukunft werden wir darauf achten, einseitige finanzielle Belastungen der Versicherten zu vermeiden.

 

Durch eine Neuordnung der Organisation wurde das eigenständige agrarsoziale Sicherungssystem im Interesse der Landwirte und ihrer Familien langfristig gesichert. Mit der Reform ist eine Solidargemeinschaft für alle Bereiche der landwirtschaftlichen Sozialversicherung entstanden – das ist die richtige Antwort auf die Herausforderungen der Zukunft. In den Jahren 2012 bis 2014 hat der Bund diesen Anpassungsprozess mit zusätzlichen Bundesmitteln von insgesamt 150 Millionen Euro gefördert.

 

Für die landwirtschaftliche Unfallversicherung wurden in den letzten Jahren im Rahmen des Sonderprogramms für die Landwirtschaft, im Rahmen der Abfindungsaktion von Kleinrenten sowie durch eine Verstetigung des Mitteleinsatzes rund 900 Millionen Euro zusätzliche Bundesmittel bereitgestellt.

 

Auch in der landwirtschaftlichen Krankenversicherung hat sich Bundesministerin Ilse Aigner mit Erfolg dafür eingesetzt, dass die Mitglieder der landwirtschaftlichen Krankenkasse einen vollen Ausgleich für den Wegfall der Praxisgebühr erhalten. Das waren nochmals rund 19 Millionen Euro aus Bundesmitteln für 2013.

 

Diese erfolgreiche und verlässliche Politik will die CDU/CSU in der kommenden Legislaturperiode fortführen. Ein wichtiges Thema wird dabei auch die Kürzung des Bundeszuschusses an den Gesundheitsfonds sein, die in der landwirtschaftlichen Krankenversicherung nicht durch eine Mittelentnahme aus der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds kompensiert werden kann. Wir werden in den Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl darauf drängen, dass auch bei den Landwirten für einen Ausgleich gesorgt wird.

Pressemitteilungen

Weltumwelttag: Jeder kann und muss seinen Beitrag leisten!

03. Juni 2024

Unser Planet ist einmalig und wunderschön. Doch „schützen und nützen“ müssen im Gleichgewicht sein!

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Weltbauerntag: Landwirte verdienen unsere volle Anerkennung!

31. Mai 2024

Zum Weltbauerntag am 1. Juni unterstreicht die CSU-Europaabgeordnete und Agrarexpertin, Marlene Mortler, die unverzichtbare Rolle der Landwirtschaft in Deutschland, Europa und weltweit.

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Europa wählen und stärken

24. Mai 2024

Seit über 70 Jahren lebt die Idee eines geeinten Europas als Garant für Sicherheit und Wohlstand. Und das mit großem Erfolg: innerhalb der Europäischen Union herrscht Frieden.

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Internationaler Tag der biologischen Vielfalt: Wir alle können einen Beitrag leisten

24. Mai 2024

Zum Internationalen Tag der biologischen Vielfalt am 22. Mai erklärt die Agrarpolitikerin Marlene Mortler MdEP: „Von der für uns unsichtbaren Mikrobe bist zum imposanten Blauwal, von der kleinen Zwergwasserlinse bis zum riesigen Mammutbaum – alle Arten haben eine entscheidende Bedeutung für unser Ökosystem.

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Hohe Auszeichnung für Marlene Mortler: Großkreuz des Bay. Soldatenbundes 1874 e.V. (BSB) verliehen

24. Mai 2024

Der BSB feierte am 11.5.24 im Schloss Schleißheim mit vielen Ehrengästen, Staatsministern und Mandatsträgern des Landtages sein 150-jähriges Gründungsfest. Zu dieser Veranstaltung war auch die Abgeordnete des Europäischen Parlaments Frau Marlene Mortler eingeladen.

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Happy Birthday, Grundgesetz!

24. Mai 2024

Heute feiern wir einen ganz besonderen Geburtstag: unser Grundgesetz wird 75 Jahre alt!

Pressemitteilungen

Gemeinsam für eine starke EU

10. April 2024

Das Café der Erlanger Seniorenunion stand Mitte März ganz unter europäischer Flagge. Marlene Mortler präsentierte ihre Arbeit im Europäischen Parlament und auch der ihr nachfolgende neue CSU-Spitzendkandidat aus Mittelfranken, Dr. Konrad Körner, hielt einen Vortrag über seine Vision einer europäischen Union der Zukunft.

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Bürokratie hemmt Innovation – Politik beim vor Ort Termin bei FUJIFILM medwork GmbH

09. April 2024

Wer den Namen Fujifilm hört, denkt zunächst an Fotofilme von früher. Doch aus dem einstigen Filmhersteller ist ein globaler Hightech- Konzern hervorgegangen.

Davon konnten sich die Europaabgeordnete für Mittelfranken, Marlene Mortler, gemeinsam mit dem Beauftragten für Bürokratieabbau, Walter Nussel MdL, sowie dem mittelfränkischen CSU-Kandidaten für die Europawahl, Dr. Konrad Körner, bei einem vor Ort Termin bei Fujifilm medwork GmbH in Höchstadt überzeugen.

Pressemitteilungen

Wenn der Haushalt funktioniert, dann funktioniert auch die Familie!

19. März 2024

Marlene Mortler, Europaabgeordnete für Mittelfranken und Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft
erklärt zum diesjährigen Tag der Hauswirtschaft, am 21. März:
„Der Tag der Hauswirtschaft soll uns ins Bewusstsein rufen, dass die Hauswirtschaft ein Eckpfeiler unserer Gesellschaft ist. Sie umfasst weit mehr als nur das Kochen, Putzen und Wäsche waschen."

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Handelsbeziehungen mit der Ukraine: Europaabgeordnete verbessern den Kommissionsvorschlag deutlich

14. März 2024

Zur gestrigen Abstimmung im EU-Parlament über die Handelsbeziehungen mit der Ukraine äußert sich die CSU-Europaabgeordnete Marlene Mortler wie folgt:

WeiterlesenSchliessen