Sie sind hier

Pressemitteilungen

Naschen für den guten Zweck
Laufer „Lions Krapfen Schmaus“ für den europäischen Bürgerpreis nominiert

25. März 2021

Nürnberger Land. Die mittelfränkische Europaabgeordnete, Marlene Mortler (CSU), hat die wohltätige Krapfen-Aktion des Laufer Lions Clubs für den diesjährigen EU-Bürgerpreis vorgeschlagen.

Vor neun Jahren hat Rudi Raab, ehemaliger Präsident des Lions Club Lauf, den „Lions Krapfen Schmaus“ ins Leben gerufen. Seitdem konnten die Laufer Lions rund 105.000 Krapfen verkaufen und damit insgesamt über 50.000 Euro Spenden für hilfsbedürftige Organisationen sammeln.

Marlene Mortler, CSU-Europaabgeordnete für Mittelfranken, selbst seit vielen Jahren begeisterte Krapfen-Kundin, ist überzeugt: „Die Aktion ist ein tolles Beispiel, wie enorm wichtig bürgerschaftliches Engagement ist. Als einer der Grundpfeiler unserer Gesellschaft stärkt es den Zusammenhalt und ist Ausdruck gelebter Demokratie. Daher hätte die Aktion der Laufer Lions den europäischen Bürgerpreis mehr als verdient.“

Rudi Raab und seine Mitstreiter sind stolz, dass sich die Aktion über die Jahre so erfolgreich entwickelt hat und auch künftig finanzielle Unterstützung vor Ort gegeben werden kann, wo sie dringend benötigt wird. „Dass wir jetzt für den europäischen Bürgerpreis nominiert sind, freut uns ganz besonders “, so der frühere Lions Präsident.

So funktioniert die erfolgreiche Idee: Jährlich am 11. November findet der Verkauf zum Auftakt in die Faschingssaison statt. Unternehmen aus der Region können Krapfen bestellen und an Kunden, Mitarbeiter oder öffentliche Einrichtungen liefern lassen. Der Erfolg, hinter dem jede Menge Fleiß und Organisation der Mitglieder stehen, kann sich sehen lassen. Die Resonanz wird immer größer: Öffentliche Einrichtungen wie das Landratsamt, viele kleine und große Unternehmen beteiligen sich. Sie alle lassen entweder ihren Mitarbeiter oder Kunden an diesem Tag das leckere Gebäck zukommen oder spenden an Kindergärten oder Senioreneinrichtungen. Auch wenn in diesem Jahr der Fasching Corona-bedingt ausfallen musste, tat dies dem Krapfengenuss keinen Abbruch. Die Bestellungen und auch die Auslieferung klappten hervorragend.

Zudem wächst auch deutschlandweit die Aktion mit jedem Jahr, inzwischen beteiligen sich 20 Clubs. In der Summe aller Mitwirkenden konnten bereits 1.500.000 Gebäckstücke an die Frau bzw. den Mann gebracht werden.

Seit 2008 vergibt das Europäische Parlament den Preis alljährlich an Bürgerinnen und Bürger, Gruppen, Vereinigungen oder Organisationen für Leistungen und Projekte, die den in der Charta der Grundrechte der Europäischen Union verankerten Werten konkreten Ausdruck verleihen.

 

Bild: Auf Vorschlag der Europaabgeordneten, Marlene Mortler (v.l.), ist der Laufer „Lions Krapfen Schmaus“ für den europäischen Bürgerpreis nominiert. Initiator Rudi Raab (v.r.) sowie Lions Präsident Wolf Kraus (h.l.) und Lions Sekretär Michael Ferschl (h.r) freuen sich über diese Ehre.

Pressemitteilungen

Süß, knuffig, tierverachtend! Mortler macht sich gegen illegalen Welpenhandel stark

18. April 2021

Während der Corona-Pandemie ist die Nachfrage nach Haustieren enorm gestiegen. Vor allem der illegale Welpenhandel profitiert davon. Marlene Mortler, Europaabgeordnete für Mittelfranken und Mitglied des Tiertransporteausschusses, wirbt mit einem Schreiben an den Bayerischen Ministerpräsidenten, Dr. Markus Söder MdL und an Innenminister Joachim Herrmann MdL für einen gemeinsamen Kraftakt im Kampf gegen dieses Verbrechen.

Pressemitteilungen

Bürgerinitiative: Ende der Käfighaltung in Europa - Mortler begrüßt Forderung nach mehr Tierwohl

16. April 2021

Gestern fand in einer gemeinsamen Sitzung des Agrarausschusses und des Petitionsausschusses des Europäischen Parlaments eine öffentliche Anhörung mit der Europäischen Bürgerinitiative „End the Cage Age“ statt. 

Pressemitteilungen

Ausgezeichnetes Einkaufen auf dem Online Wochenmarkt

13. April 2021

Hofladen-Box gewinnt den europäischen Rural Inspiration Award. Marlene Mortler und Christian Schmidt, MdB, gratulieren.

Pressemitteilungen

Einigung bei Agrarministerkonferenz: „Guter Kompromiss für unsere bayerischen Bäuerinnen und Bauern“

26. März 2021

Die Ressortchefs der Länder haben sich heute bei der Agrarministerkonferenz in Berlin über den deutschen Strategieplan zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) geeinigt.

Pressemitteilungen

„Eine nachhaltige Steigerung der Bio-Produktion braucht planbare, praktikable und umsetzbare Rahmenbedingungen"

25. März 2021

Brüssel. Im Rahmen des neuen Ökolandbau-Aktionsplans der EU-Kommission, fordert Marlene Mortler (CSU), dass die forcierte Absatzförderung auf die heimisch erzeugbaren Öko-Rohstoffe ausgerichtet wird.

Pressemitteilungen

Marlene Mortler gratuliert: Bayerische Karpfenteichwirtschaft als bundesweites Immaterielles Kulturerbe anerkannt

23. März 2021

Lauf. Die Deutsche UNESCO-Kommission hat die traditionelle Karpfenteichwirtschaft in Bayern als „Immaterielles Kulturerbe“ anerkannt. Zu dieser Auszeichnung gratuliert Marlene Mortler, CSU Agrar- und Ernährungspolitikerin sowie Europaabgeordnete für Mittelfranken, den Antragsstellern.

Pressemitteilungen

Weltwaldtag und Weltwassertag 2021: Wert des Wassers erkennen und handeln

19. März 2021

Brüssel. Anlässlich des heutigen Weltwaldtages und des Weltwassertages am 22. März erklärt die EU-Agrarpolitikerin Marlene Mortler: „Trotz der aktuell guten Trinkwassersituation in Deutschland und vielen Teilen Europas dürfen wir unsere Augen nicht vor den Konsequenzen eines global zunehmenden Wassermangels verschließen. Wir müssen uns klar darüber werden, wie essenziell Wasser für uns ist, nicht nur als Lebensmittel, sondern auch zur Bewässerung für die Erzeugung von regionalen Nahrungsmitteln. Deshalb steht der Weltwassertag in diesem Jahr unter dem Motto ‚Wert des Wassers‘.

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

21. März: Welttag der Hauswirtschaft – „Wenn der Haushalt funktioniert, funktioniert auch die Familie“

19. März 2021

Lauf. Anlässlich des am 21. März jährlich stattfindenden Welttags der Hauswirtschaft macht die Agar- und Ernährungspolitikerin im Europäischen Parlament und gelernte Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft, Marlene Mortler, auf das umfassende Wissen und Können innerhalb des Fachbereichs aufmerksam.

Pressemitteilungen

Sonder-Agrarministerkonferenz zur GAP: Bayerischer Vorschlag wäre kompromissfähig gewesen

18. März 2021

Die Sonder-Agrarministerkonferenz der Länder zur deutschen Position zur GAP ist heute ohne Ergebnis geblieben. Die Agrar- und Ernährungspolitikerin der CSU im Europäischen Parlament, Marlene Mortler, hält den Vorschlag aus Bayern für kompromissfähig und wirft den GRÜNEN eine wahltaktische Blockade vor.

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Mit dem europäischen Impfpass Perspektiven schaffen

17. März 2021

Zum Vorschlag der EU-Kommission für ein "Digitales Grünes Zertifikat" erklärt Marlene Mortler, CSU-Europaabgeordnete für Mittelfranken: