Sie sind hier

Bild: Tobias Koch
Reden

Opposition sollte Wissenslücken über Pflanzenschutz endlich schließen

14. Februar 2019

Zur aktuellen Debatte im Deutschen Bundestag zur Nationalen Strategie für den Umgang mit dem Herbizid-Wirkstoff Glyphosat erklärt die agrarpolitische Sprecherin der CSU im Bundestag, Marlene Mortler, MdB:

"Über kaum ein Pflanzenschutzmittel wurde in den letzten Monaten und Jahren so oft debattiert wie über den Wirkstoff Glyphosat. Umso verwunderlicher ist das gefährliche Halbwissen, das immer noch bei der Opposition und bei selbsternannten Umweltaktivisten vorherrscht und schamlos in die Öffentlichkeit getragen wird.

Die Grünen und die Linke führen einen einseitigen Feldzug gegen moderne Verfahren des Pflanzenschutzes und beschränken ihren Blick auf den konventionellen Landbau. Fakt ist aber, dass auch im Ökolandbau unter anderem Insektizide verwendet werden dürfen, die alles andere als schonend für die Natur sind. Ein Beispiel sind Pyrethroide. Sie werden aus Pflanzen gewonnen und sollen die Schäden an Kulturpflanzen durch saugende und beißende Insekten und Spinnmilben reduzieren. Pyrethroide wirken allerdings gegen fast alle Insekten und sind auch giftig für Bienen.

Die Doppelmoral von Linken und Grünen macht keinen Sinn und schadet nur den bäuerlichen Betrieben – egal ob öko oder konventionell. Alle unsere Landwirte nehmen ihre Verantwortung beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln sehr ernst und setzen sie mit Fachwissen, Bedacht und Blick auf die Artenvielfalt ein. Dabei sollten wir sie unterstützen, indem wir Wissenschaft und Forschung in diesem Bereich weiter vorantreiben. Wenig hilfreich ist es hingegen, die wissenschaftsbasierten Stellungnahmen staatlicher Behörden wie des Bundesamtes für Risikobewertung als ‚fake news‘ abzukanzeln, wie es die Opposition zu tun pflegt."

 

Bild: Deutscher Bundestag / Parlamentsfernsehen
Reden

Gesunde Ernährung

17. Januar 2019

Kurz vor Beginn der Agrarmesse „Internationale Grüne Woche“ (IGW) 2019 diskutierte der Deutsche Bundestag über das Thema gesunde Ernährung. Während Die Grünen auf eine radikale Reduktionsstrategie und Vorgaben für die Industrie setzen, glaubt die CDU/CSU Fraktion an die Eigenverantwortlichkeit der Bürgerinnen und Bürger.

WeiterlesenSchliessen
Bild: Deutscher Bundestag / Parlamentsfernsehen
Reden

Haushaltsplan 2019 für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

11. September 2018

Im Deutschen Bundestag fand heute die 1. Lesung zum Haushaltsplan 2019 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft statt. Der Regierungsentwurf sieht dafür Ausgaben in Höhe von 6,24 Milliarden Euro und damit 226.000 Millionen mehr als 2018 vor. In Ihrer Plenumsrede begrüßte die Bundestagsabgeordnete sowie agrarpolitische Sprecherin der CSU im Bundestag den Haushaltsentwurf und bezeichnete diesen als nachhaltig und zukunftsorientiert.

WeiterlesenSchliessen
Bild: Deutscher Bundestag / Parlamentsfernsehen
Reden

Haushaltsplan für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

05. Juli 2018

Der Deutsche Bundestag hat den Haushalt des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft beschlossen. Für das Jahr 2018 werden erneut rund sechs Milliarden Euro bereitgestellt. Dazu erklärt die agrarpolitische Sprecherin der CSU im Bundestag, Marlene Mortler, MdB: „Mit dem Agrarhaushalt 2018 halten wir das Vorjahresniveau und können so die wichtigen Themen für den Agrarsektor wie Tierwohl, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und die Förderung ländlicher Räume weiter vorantreiben. Das zeigt: Wir stehen hinter unseren Bäuerinnen und Bauern, die mit ihrer Arbeit einen bedeutenden gesellschaftlichen Beitrag leisten.

WeiterlesenSchliessen
Bild: Deutscher Bundestag / Parlamentsfernsehen
Reden

Aktuelle Stunde zur Gemeinsamen Agrarpolitik

08. Juni 2018

Auf Verlangen der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN diskutierte der Deutsche Bundestag über die Vorschläge der EU-Kommission zur Gemeinsamen Agrarpolitik, insbesondere in Hinblick auf den Arten- und Naturschutz. 

WeiterlesenSchliessen
Reden

Ernährung und Landwirtschaft - Brücken bauen durch sachlichen Dialog

23. März 2018

Anlässlich der heutigen Aussprache zur Regierungserklärung im Bereich Ernährung und Landwirtschaft erklärte die agrarpolitische Sprecherin der CSU im Bundestag Marlene Mortler, MdB: „Wir müssen dringend das gegenseitige Ausspielen von Umwelt und Landwirtschaft beenden. Emotional und ideologisch aufgeladene Debatten helfen weder der Biene auf dem Feld noch dem Schwein im Stall.“

WeiterlesenSchliessen
Reden

Mein Thema: Entwicklung der ländlichen Räume - Es darf keinen Gegensatz zwischen Stadt und Land geben

19. Januar 2017

Der Deutsche Bundestag hat heute über den Zweiten Bericht der Bundesregierung zur Entwicklung der ländlichen Räume beraten. Dazu sprach die CSU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Roth / Nürnberger Land Marlene Mortler im Plenum.

WeiterlesenSchliessen
Reden

Mein Thema: Regionalkennzeichnung von Lebensmitteln

10. November 2016

Der Deutsche Bundestag hat über den Antrag "Eine transparente Regionalkennzeichnung einführen – Regionale Produktion,
Verarbeitung und Vermarktung von Lebensmitteln stärken" der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beraten. Dazu sprach die CSU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Roth / Nürnberger Land Marlene Mortler im Plenum.

WeiterlesenSchliessen
Reden

Mein Thema: Aktuelle Stunde „Konsequenzen aus Berichten über nicht tragbare Verhältnisse in Tierställen“ im Deutschen Bundestag

28. September 2016

Anlässlich der Aktuellen Stunde „Konsequenzen aus Berichten über nicht tragbare Verhältnisse in Tierställen“ am 28.09.2016 hat die agrarpolitische Sprecherin der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag zu diesem Thema wie folgt Stellung genommen: „Wir verurteilen Handlungen, die dem Tierschutz widersprechen. Mit der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung und dem Tierschutzgesetz haben wir ein Regelwerk, das angemessen und praktikabel ist. Gegen die wenigen schwarzen Schafe müssen und werden wir gemeinsam vorgehen. Von den Tierschützern erwarten wir aber ebenso rechtskonformes Verhalten.“

WeiterlesenSchliessen
Reden

Mein Thema: Neuregelung des GAK-Gesetzes

07. Juli 2016

Am 07. Juli 2016 hat der Deutsche Bundestag eine Neuregelung des Gesetzes über die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“(GAK) beschlossen. Dazu hat sich Marlene Mortler im Plenum des Deutschen Bundestags sowie in einer Pressemitteilung geäußert.

WeiterlesenSchliessen
© Thomas Trutschel/photothek.net
Reden

Mein Thema: Kita- und Schulverpflegung

02. Juni 2016

Am 02. Juni 2016 hat der Deutsche Bundestag über den Antrag der Fraktion DIE LINKE. "Bundesprogramm Kita- und Schulverpflegung - Für alle Kinder und Jugendliche eine hochwertige und unentgeltliche Essensversorgung sicherstellen" beraten. Hier finden Sie meinen Redebeitrag zu diesem Thema.

WeiterlesenSchliessen