Sie sind hier

Marlene Mortler Momentaufnahme

Welttag des Buches - Bücher bereichern unser Leben!

23. April 2021

Lesen ist in! Und es war nie out. Buchmessen konnten in den vergangenen Jahren deutliche Umsatzsteigerungen verzeichnen, was nur bedeuten kann: Die Faszination, ein gutes Buch in den Händen zu halten, ist ungebrochen. Und das aus gutem Grund: Bücher bereichern unser Leben ungemein. Sie erweitern nicht nur die Allgemeinbildung. Lesen verbessert das Gedächtnis, entspannt und reduziert nachweislich Stress. Egal ob berufliche Belastung, private Ängste oder Sorgen: Bücher sind eine großartige Möglichkeit, um zu entspannen und abzuschalten.

Und sie liefern eine schier unendliche, oft kostenlose Unterhaltung. Zahlreiche Büchereien und Bibliotheken bieten Onleihe-Dienste, für E-Book-Reader oder Tablet-Nutzer lässt sich ein wahrer Bücherschatz quasi gratis finden. Trotzdem widmen wir uns leider viel zu oft nur Kurznachrichten oder dem Internet, statt zum Buch zu greifen. Nicht nur junge Menschen bespaßen sich oftmals lieber mit Smartphone-Apps, Sozialen Netzwerken oder Streaming-Diensten wie Netflix oder Amazon.

Dabei sind es gerade Bücher, die unseren wichtigsten Muskel trainieren, fordern, fit und aktiv halten: Unser Gehirn. Nichts bereichert unsere Phantasie so stark und lässt uns aktiv am Inhalt teilnehmen, wie ein aufregendes Buch. Ob Roman, Biographie, Krimi oder Sachbuch: Wer einmal erlebt hat, wie sehr ihn ein Buch inspirieren kann, in die Geschichte eintauchen lässt, fesselt, mitreißt und berührt, wird dieses Erlebnis so schnell nicht vergessen.

Eines meiner Lieblingsbücher steht deshalb im Regal immer greifbar und geht sogar mit mir auf Reisen: Henning Mankell mit seinem Kommissar Kurt Wallander als Aufreger, Janosch als Mutmacher: Freude auf immer und ewig!, Stephen Hawking: Kurze Antworten auf große Fragen und natürlich Monika Gruber / Andreas Hock: Und erlöse uns von den Blöden.

Ein wahres Sprichwort sagt: „Gute Bücher enden nicht mit der letzten Seite. Sie begleitet Dich ein Leben lang.“ In diesem Sinne: Legen Sie Ihr Smartphone zur Seite, tauchen Sie ein in fremde Welten, entdecken Sie Neues und schlagen Sie auf!

Marlene Mortler Momentaufnahme

"Herzlichen Glückwunsch zum 70. Geburtstag, lieber Wolfgang Niebling!"

27. Mai 2021

Zu seinem Ehrentag habe ich Wolfgang Niebling, mittelfränkischer Bezirksvorsitzender und dienstältester, stellvertretender Landesverbandpräsident des Bayerischen Soldatenbunds, persönlich gratuliert.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Zu Besuch beim „Junglandwirt des Jahres“

14. Mai 2021

Landwirt sein ist für ihn nicht einfach ein Job oder eine Tradition, die er als Hofnachfolger weiterführt. Nein, Landwirt sein, ist für Leo Rösel Berufung und Leidenschaft. Das durfte ich bei meinem Besuch auf dem Pilgramshof in Neukirchen im Landkreis Sulzbach-Rosenberg unmittelbar erleben.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Besonderes Ergebnis in besonderer Atmosphäre

26. April 2021

Nachfolge: Ralph Edelhäuser wurde bei der Delegiertenversammlung mit großer Mehrheit zum Direktkandidaten für den Bundestag gewählt. Um die Corona-Abstände einhalten zu können, fand die Veranstaltung im Feuchter Waldstadion statt.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Gastbeitrag zum Thema "Wolf" – von Daniela Scharrer

22. April 2021

Die Natur holt sich irgendwann zurück, was ihr gehört – so in letzter Zeit die Wölfe - sie streifen aktuell immer häufiger durch Terrain, das vor etlichen Zeiten noch ihres war. So stieg die Zahl der Wölfe in Deutschland bis 2021 auf ca. 1800, wobei sich der Wolfsbestand alle drei bis vier Jahre verdoppeln soll. Einerseits freuen wir uns darüber, wieder ein Stück Wildnis vor der Haustüre zu haben, andererseits fressen Wölfe nun mal kein Gras und so wird die unkontrollierte Wolfsausbreitung jetzt vielen Tierhalterinnen und Tierhaltern zum Verhängnis.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Reinfahren, testen, rausfahren - Corona-Testzentrum in Roth

01. April 2021

„Reinfahren, testen, rausfahren“ – eine mögliche „Exitstrategie“ aus dem Lockdown hat sich der Initiator und Rother Apotheker Bernhard Eiber mit der Inbetriebnahme seines „Coronatest Zentrums Roth“ am Rother Festplatz vorgenommen. Unterstützung bei der technischen Abwicklung erhält er dabei von der Firma Vitolico sowie drei geschulten Mitarbeitern. Eine großartige Aktion, die ich mir Ende März vor Ort angeschaut habe.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Langfristige Vision für die ländlichen Gebiete ist richtig und wichtig

17. März 2021

Für mich ist wichtig, dass die ländlichen Räume nicht zu einer ´Restgröße´ verkommen. Daher müssen wir sie gezielt fördern und stärken. Bayern hat diesen Prozess seit Jahrzehnten vorbildlich vorangetrieben.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Neue Pläne für die Kaserne Roth

15. März 2021

Seit vielen Jahren unterstütze und begleite ich den Bundeswehrstandort, die Otto-Lilienthal-Kaserne, in Roth. Nun steht fest: Roth hat den Zoll überzeugt! Vorbehaltlich einiger finaler Prüfungen, sollen in Roth künftig etwa 275 Anwärter für den mittleren Zolldienst aus- und fortgebildet werden. Ich freue mich sehr, dass sich unser Werben für den Standort ausgezahlt hat.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Null Toleranz gegen Kindesmissbrauch!

01. März 2021

Die Zahlen sind erschreckend und alarmierend zugleich: Zwischen zehn und 20 Prozent der Kinder in Europa werden während ihrer Kindheit sexuell angegriffen. Haupttatort und Haupttäter sind oftmals Familienangehörige in den eigenen vier Wänden. Auch die gemeldeten Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch im Internet steigen. Für die Täter: ein paar Mausklicks. Für die Opfer: lebenslange körperliche und psychische Folgen. Wir dürfen nicht wegschauen! Wir dürfen diese Verbrechen nicht hinnehmen! Wir müssen jetzt handeln! Als CDU/CSU-Gruppe in der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament setzen wir uns für einen besseren Schutz von Kindern ein.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Corona-Krise: Kennen Sie die Überbrückungshilfen für die Landwirtschaft?

17. Februar 2021

Seit Januar 2021 gibt es die Corona-Überbrückungshilfe III. Für Bäuerinnen und Bauern ist der Zugang zu den Geldern nun von der Bundesregierung erleichtert worden. Vor allem Schweinehalter können vom Hilfsprogramm profitieren.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Mein Herz schlägt für die KUNST

19. Januar 2021

Wer mich kennt, der weiß um meine Begeisterung für die Kunst. Vor allem schlägt mein Herz für die vielfältige Kunst- und Kreativszene aus meiner Heimat. So oft es geht, besuche ich Ausstellungen und Ateliers. Vergangenen Sommer durfte ich zuletzt bei zwei Künstlerinnen aus dem Landkreis Roth zu Gast sein.