Sie sind hier

Pressemitteilungen

Zukunft der Eisenbahnbrücken Pegnitztal – Mortler lud Bahnvertreter und regionale Politiker zum Gespräch

09. August 2013

Über die Zukunft der Eisenbahnbrücken im Pegnitztal haben sich auf Initiative der heimischen CSU-Bundestagsabgeordneten, Marlene Mortler, Politiker der Region und Vertreter der Bahn in Lauf ausgetauscht. Mortler, Landrat Armin Kroder, alle interessierten und betroffenen Bürgermeister sowie Bezirksrat Norbert Dünkel waren sich mit den Vertretern der Bahn einig, dass alles getan werden müsse, um die Strecke zu erhalten. Wie dies konkret in die Praxis umgesetzt werden kann, soll im Gefolge eines Gutachtens entschieden werden, das im Herbst vorgelegt werden soll.

„Die Strecke rechts der Pegnitz ist eine wichtige Lebensader für die Region, die es zukunftsfest zu machen gilt“, sagte Mortler. Sie sei ein bedeutender Standortfaktor für die Menschen und die ansässigen Betriebe. „Die Strecke ist nicht nur für Pendler eine zentrale Nahverkehrsverbindung, sie sichert auch die Anbindung an das nationale und internationale Eisenbahnverkehrsnetz,“ sagte die CSU-Frau.

Bezirksrat und CSU-Fraktionsvorsitzender Norbert Dünkel machte deutlich, der aktuelle Schienenersatzverkehr sei für Reisende insbesondere für Berufspendler und Schüler eine sehr große Belastung. Es müssten von der Bahn daher alle Anstrengungen unternommen werden, um schnellstens wieder einen regulären Schienenverkehr aufzunehmen. Einig waren sich die Gesprächsteilnehmer, dass eine Elektrifizierung der Strecke mit Blick auf die Zukunft zwingend notwendig sei. Hierfür brauche es weitere Verbündete wie die Stadt Bayreuth.

Hintergrund der Diskussion ist die Baufälligkeit der teils über 100 Jahre alten Brücken. Diese müssen inzwischen alle zwei Wochen, statt ursprünglich alle sechs Jahre, auf ihre Sicherheit hin überprüft werden.

 

Im Bild: Trafen sich auf dem Hof der heimischen CSU-Bundestagsabgeordneten Marlene Mortler in Lauf/Dehnberg v.l.: Bahnvertreter Herr Kellner und Matthias Trykowski, Armin Kroder (Landrat), Norbert Dünkel (Bezirksrat) sowie die Bürgermeister: Volker Herzog (Vorra), Jörg Fritsch (Pommelsbrunn), Herbert Seitz (Velden), Josef Springer (Neuhaus), Werner Wolter (Hartenstein). Nicht im Bild Robert Ilg (Hersbruck).

Pressemitteilungen

Weltumwelttag: Jeder kann und muss seinen Beitrag leisten!

03. Juni 2024

Unser Planet ist einmalig und wunderschön. Doch „schützen und nützen“ müssen im Gleichgewicht sein!

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Weltbauerntag: Landwirte verdienen unsere volle Anerkennung!

31. Mai 2024

Zum Weltbauerntag am 1. Juni unterstreicht die CSU-Europaabgeordnete und Agrarexpertin, Marlene Mortler, die unverzichtbare Rolle der Landwirtschaft in Deutschland, Europa und weltweit.

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Europa wählen und stärken

24. Mai 2024

Seit über 70 Jahren lebt die Idee eines geeinten Europas als Garant für Sicherheit und Wohlstand. Und das mit großem Erfolg: innerhalb der Europäischen Union herrscht Frieden.

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Internationaler Tag der biologischen Vielfalt: Wir alle können einen Beitrag leisten

24. Mai 2024

Zum Internationalen Tag der biologischen Vielfalt am 22. Mai erklärt die Agrarpolitikerin Marlene Mortler MdEP: „Von der für uns unsichtbaren Mikrobe bist zum imposanten Blauwal, von der kleinen Zwergwasserlinse bis zum riesigen Mammutbaum – alle Arten haben eine entscheidende Bedeutung für unser Ökosystem.

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Hohe Auszeichnung für Marlene Mortler: Großkreuz des Bay. Soldatenbundes 1874 e.V. (BSB) verliehen

24. Mai 2024

Der BSB feierte am 11.5.24 im Schloss Schleißheim mit vielen Ehrengästen, Staatsministern und Mandatsträgern des Landtages sein 150-jähriges Gründungsfest. Zu dieser Veranstaltung war auch die Abgeordnete des Europäischen Parlaments Frau Marlene Mortler eingeladen.

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Happy Birthday, Grundgesetz!

24. Mai 2024

Heute feiern wir einen ganz besonderen Geburtstag: unser Grundgesetz wird 75 Jahre alt!

Pressemitteilungen

Gemeinsam für eine starke EU

10. April 2024

Das Café der Erlanger Seniorenunion stand Mitte März ganz unter europäischer Flagge. Marlene Mortler präsentierte ihre Arbeit im Europäischen Parlament und auch der ihr nachfolgende neue CSU-Spitzendkandidat aus Mittelfranken, Dr. Konrad Körner, hielt einen Vortrag über seine Vision einer europäischen Union der Zukunft.

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Bürokratie hemmt Innovation – Politik beim vor Ort Termin bei FUJIFILM medwork GmbH

09. April 2024

Wer den Namen Fujifilm hört, denkt zunächst an Fotofilme von früher. Doch aus dem einstigen Filmhersteller ist ein globaler Hightech- Konzern hervorgegangen.

Davon konnten sich die Europaabgeordnete für Mittelfranken, Marlene Mortler, gemeinsam mit dem Beauftragten für Bürokratieabbau, Walter Nussel MdL, sowie dem mittelfränkischen CSU-Kandidaten für die Europawahl, Dr. Konrad Körner, bei einem vor Ort Termin bei Fujifilm medwork GmbH in Höchstadt überzeugen.

Pressemitteilungen

Wenn der Haushalt funktioniert, dann funktioniert auch die Familie!

19. März 2024

Marlene Mortler, Europaabgeordnete für Mittelfranken und Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft
erklärt zum diesjährigen Tag der Hauswirtschaft, am 21. März:
„Der Tag der Hauswirtschaft soll uns ins Bewusstsein rufen, dass die Hauswirtschaft ein Eckpfeiler unserer Gesellschaft ist. Sie umfasst weit mehr als nur das Kochen, Putzen und Wäsche waschen."

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

Handelsbeziehungen mit der Ukraine: Europaabgeordnete verbessern den Kommissionsvorschlag deutlich

14. März 2024

Zur gestrigen Abstimmung im EU-Parlament über die Handelsbeziehungen mit der Ukraine äußert sich die CSU-Europaabgeordnete Marlene Mortler wie folgt:

WeiterlesenSchliessen