© VLF

Marlene Mortler mit Theodor-Hensen-Medaille ausgezeichnet - Bundesverband landwirtschaftlicher Fachbildung verlieh höchste Auszeichnung

05. Mai 2017

 

Der Bundesverband landwirtschaftlicher Fachbildung (vlf) hat die Bundestagsabgeordnete und Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, für ihr großes und vorbildliches Engagement für die Landwirtschaft und besonders auch für die Bildung ausgezeichnet.

vlf-Präsident Johann Biener verlieh die höchste Ehrung des Verbandes, die Theodor-Hensen-Medaille, im Rahmen der Jahrestagung des Verbandes. „Marlene Mortler ist wegweisend darin, die unternehmerische Seite der Landwirtschaft zu erkennen – und diese je nach Möglichkeiten, persönlichen Neigungen und familiärer Situation zu entwickeln. Im politischen Berlin ist sie als Bundestagsabgeordnete der Agrarpolitik aufs Engste verbunden und gehört zu den führenden agrarpolitischen Köpfen im Bundestag. Die Theodor-Hensen-Medaille ist eine Ehrung und ein Zeichen des Dankes für ihr großes Engagement für die Landwirtschaft, für die Bildung und für die Menschen in den ländlichen Räumen,“ betonte Biener.
 
In ihrer Dankesrede ermutigte Marlene Mortler alle Landwirtinnen und Landwirte, sich öffentlich stärker einzumischen. Es dürfe nicht dazu kommen, dass lautstarke Minderheiten die gesellschaftliche und mediale Debatte um die Zukunft der Landwirtschaft dominierten.