Sie sind hier

Pressemitteilungen

Stabiler Arbeitsmarkt - Vollbeschäftigung im Wahlkreis - Bayern niedrigste Arbeitslosigkeit im Ländervergleich

29. Mai 2013

Heute hat die Bundesagentur für Arbeit die Arbeitsmarktdaten für Mai 2013 bekannt gegeben. In beiden Landkreisen meines Wahlkreises (Nürnberger Land und Roth) liegt die Arbeitslosenquote bei jeweils 3 Prozent, was Vollbeschäftigung bedeutet. Lesen Sie hier die treffende Stellungnahme des arbeitsmarktpolitischen Sprecher unserer CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Max Straubinger zu den aktuellen Zahlen der Bundesagentur sowie Informationen der Bundesregierung zur Arbeitsmarktpolitik der laufenden Legislatur:

Straubinger: "Der deutsche Arbeitsmarkt zeichnet sich auch im Mai durch seine Stabilität und den konsequenten Abbau an Arbeitslosigkeit gegenüber den europäischen Ländern, vorwiegend aus dem südlichen Raum, aus. Dank der Reformen in den vergangenen Jahren ist Deutschland nicht mehr der 'kranke Mann in Europa'. Darauf kann Deutschland zu Recht stolz sein.

Deutschlandweit ist im Mai die Arbeitslosigkeit gegenüber April um 83.000 auf 2.937.000 gesunken. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 6,8 Prozent. Auch bei der Zahl der Bezieher von Arbeitslosengeld II in der Grundsicherung (ALG II) konnte eine Reduzierung verzeichnet werden. So lag im Mai die Anzahl der Bezieher von ALG II bei 4.464.000. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Rückgang von 24.000 Personen.

Besonders erfreulich ist, dass die Unternehmen weiterhin kräftig einstellen. Gerade sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse sind saisonbereinigt bis ins erste Quartal 2013 angewachsen. So ist die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse nach der Hochrechnung der Bundesagentur für Arbeit im März gegenüber dem Vorjahr um 368.000 auf 29,09 Millionen Personen angestiegen. Dies ist ein weiterer Beleg dafür, dass die unionsgeführte Bundesregierung ihr Handwerk versteht und die Menschen in Lohn und Brot bringt.

Vor allem Bayern sticht wieder mit seinem robusten Arbeitsmarkt und seinen niedrigen Arbeitslosenzahlen im Ländervergleich heraus. Im Mai waren 255.563 Personen arbeitslos gemeldet. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 3,7 Prozent. Am stärksten profitieren die Jugendlichen von der guten Beschäftigungssituation. Allein bei den unter 20-Jährigen liegt die Arbeitslosenquote mit 1,6 Prozent auf einem sehr erfreulichen niedrigen Niveau."

Lesen Sie hier zudem:  "Meilensteine der Arbeitsmarktpolitik"

Das könnte Sie auch interessieren: "Arbeitsmarkt: Zuwanderung von Facharbeitern erleichtert"

Pressemitteilungen

Marlene Mortler fordert mehr Aufmerksamkeit für Barrierefreiheit

03. Mai 2022

Lauf.  Vor 30 Jahren wurde der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung ins Leben gerufen. In diesem Jahr steht der jährliche Aktionstag am 5. Mai unter dem Motto: „Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel!“

Pressemitteilungen

Politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger endlich wieder vor Ort in Brüssel

29. April 2022

Brüssel. 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Stimmkreis besuchten bei einer dreitägigen Informations- und Bildungsreise das Europäische Parlament und ihre Abgeordnete Marlene Mortler in Brüssel.

Pressemitteilungen

Biosalze: Marlene Mortler spricht sich gegen übertriebene neue EU-Vorschriften aus

22. April 2022

Brüssel. Der Agrarausschuss im Europäischen Parlament hat gestern unter anderem zu den von der EU-Kommission geplanten Produktionsvorschriften für Öko- und Biosalze diskutiert.

Pressemitteilungen

Düngemittelpreise – „Landwirte unter Arme greifen!“

22. April 2022

Brüssel. „Die Preise für Düngemittel galoppieren davon. Bereits vor Ausbruch des Krieges in der Ukraine waren diese auf einem hohen Niveau. Nun sind sie abermals um 40 Prozent gestiegen. Das ist eine enorme Belastung für unsere Landwirtinnen und Landwirte“, weiß Marlene Mortler.

Pressemitteilungen

Aus für Freigabe ökologischer Vorrangflächen

21. April 2022

„Die Ampel in Deutschland isoliert sich zunehmend!“

Pressemitteilungen

„Es ist der aktuellen Lage nicht angemessen“

08. April 2022

Lauf.  Die Agrarministerkonferenz konnte sich heute wieder nicht auf die Freigabe der ökologischen Vorrangflächen einigen. Es ist eine Sünde, wenn wir die Potenziale unserer heimischen Landwirtschaft nicht einmal vorübergehend ausschöpfen.

Pressemitteilungen

Industrie-Emissionen-Richtlinie: Alarmierend für bayerische Bauern

07. April 2022

Straßburg. Die EU-Kommission hat am 5. April ihren Vorschlag zur Industrie-Emissionen-Richtlinie veröffentlicht. Dazu erklärt Marlene Mortler, Agrar- und Ernährungspolitikerin der CSU im EU-Parlament: "Für Bayern und unsere heimischen Tierhalter ist die Novelle der EU-Kommission alarmierend. Würde sie in dieser Form umgesetzt, bedeutet das das Aus vor allem für viele kleine und mittlere Viehbetriebe. Das können wir nicht wollen! "

Pressemitteilungen

Marlene Mortler zu Gast bei Neumarkter Lammsbräu

04. April 2022

Neumarkt i. Opf.. Die Europaabgeordnete und CSU-Agrarpolitikerin, Marlene Mortler, besuchte die bekannte Bio-Brauerei und -Mälzerei Neumarkter Lammsbräu und besichtigte anschließend das Getreidelager der Bio-regionalen Genossenschaft Oberpfalz (BiRegO).

Pressemitteilungen

Ökovorreiter durchstarten lassen

31. März 2022

Brüssel. Marlene Mortler begrüßt den Bericht über den Aktionsplan Ökolandbau, der heute im Agrarausschuss mit großer Mehrheit angenommen wurde. Es ist die richtige Entscheidung, die ökologisch bewirtschafteten landwirtschaftlichen Flächen in der EU bis 2030 nach dem Prinzip Angebot und Nachfrage zu vergrößern.

Pressemitteilungen

Ein Akt der Solidarität

23. März 2022

Brüssel. Marlene Mortler begrüßt alle Maßnahmen, die jetzt und in Zukunft beschlossen werden, um alle Potenziale und den europäischen Beitrag zur Ernährungssicherung für die Menschen in der Ukraine und für hungernde Menschen zu leisten.