Sie sind hier

Marlene Mortler Momentaufnahme

Welttag des Buches - Bücher bereichern unser Leben!

23. April 2021

Lesen ist in! Und es war nie out. Buchmessen konnten in den vergangenen Jahren deutliche Umsatzsteigerungen verzeichnen, was nur bedeuten kann: Die Faszination, ein gutes Buch in den Händen zu halten, ist ungebrochen. Und das aus gutem Grund: Bücher bereichern unser Leben ungemein. Sie erweitern nicht nur die Allgemeinbildung. Lesen verbessert das Gedächtnis, entspannt und reduziert nachweislich Stress. Egal ob berufliche Belastung, private Ängste oder Sorgen: Bücher sind eine großartige Möglichkeit, um zu entspannen und abzuschalten.

Und sie liefern eine schier unendliche, oft kostenlose Unterhaltung. Zahlreiche Büchereien und Bibliotheken bieten Onleihe-Dienste, für E-Book-Reader oder Tablet-Nutzer lässt sich ein wahrer Bücherschatz quasi gratis finden. Trotzdem widmen wir uns leider viel zu oft nur Kurznachrichten oder dem Internet, statt zum Buch zu greifen. Nicht nur junge Menschen bespaßen sich oftmals lieber mit Smartphone-Apps, Sozialen Netzwerken oder Streaming-Diensten wie Netflix oder Amazon.

Dabei sind es gerade Bücher, die unseren wichtigsten Muskel trainieren, fordern, fit und aktiv halten: Unser Gehirn. Nichts bereichert unsere Phantasie so stark und lässt uns aktiv am Inhalt teilnehmen, wie ein aufregendes Buch. Ob Roman, Biographie, Krimi oder Sachbuch: Wer einmal erlebt hat, wie sehr ihn ein Buch inspirieren kann, in die Geschichte eintauchen lässt, fesselt, mitreißt und berührt, wird dieses Erlebnis so schnell nicht vergessen.

Eines meiner Lieblingsbücher steht deshalb im Regal immer greifbar und geht sogar mit mir auf Reisen: Henning Mankell mit seinem Kommissar Kurt Wallander als Aufreger, Janosch als Mutmacher: Freude auf immer und ewig!, Stephen Hawking: Kurze Antworten auf große Fragen und natürlich Monika Gruber / Andreas Hock: Und erlöse uns von den Blöden.

Ein wahres Sprichwort sagt: „Gute Bücher enden nicht mit der letzten Seite. Sie begleitet Dich ein Leben lang.“ In diesem Sinne: Legen Sie Ihr Smartphone zur Seite, tauchen Sie ein in fremde Welten, entdecken Sie Neues und schlagen Sie auf!

Marlene Mortler Momentaufnahme

Im Dialog mit unserem Mittelstand: Gemeinsames Gespräch mit MdL Dünkel bei Création Gross in Hersbruck

17. Dezember 2020

Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten im Nürnberger Land, Norbert Dünkel MdL, habe ich erneut das Gespräch mit dem Modehersteller Création Gross in Hersbruck gesucht. Zentrales Thema mit Geschäftsführer Peter Gross war die weiterhin fragile Situation, die zu dem neuerlichen Lockdown kurz vor Weihnachten und einem damit weitgehenden Stillstand des öffentlichen Lebens geführt hat.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Mehr Geld ist kein Selbstzweck!

07. Dezember 2020

Zum ersten Mal nahm der Generaldirektor der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO), QU Dongyu, an einer Sitzung des Entwicklungsausschusses des Europäischen Parlaments teil. Seine Botschaft an uns: Wir brauchen eine global koordinierte und kohärente Strategie, um zu verhindern, dass die Corona-Krise eine Nahrungsmittelkrise auslöst.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Im Großen wie im Kleinen

27. November 2020

Seit 1983 steht auf dem Gelände des Finanzamts Hersbruck ein von der DGB Jugend errichteter Gedenkstein für die Opfer des KZ Hersbruck. Seit einiger Zeit ist er um vier Gedenktafeln ergänzt. Coronabedingt erfolgte deren offizielle Einweihung allerdings erst jetzt. Tief verwurzelt in der Region, war und ist es klar, dass ich an solch einer wichtigen Veranstaltung teilnehme.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Wer kocht, bleibt jung!

13. November 2020

Selbst kochen hält jung - dies zeigt eine Studie der Universität von Navarra. Eine schlechte Ernährung beschleunigt demnach den Alterungsprozess. Und das liegt an den sogenannten Telomeren. Diese helfen, unsere Chromosomen zu stabilisieren. Wer mindestens dreimal pro Tag stark verarbeitete Lebensmittel zu sich nimmt, hat kürzere Telomere – mit dem Resultat, dass wir altern.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Welt-Poliotag: In eigener Sache

27. Oktober 2020

Der Welt-Poliotag wurde 1988 von der Weltgesundheitsorganisation ins Leben gerufen. Seitdem macht der Aktions- und Gedenktag am 28. Oktober auf die Kinderlähmung aufmerksam. Und das ist auch gut so! Denn weltweit gibt es zunehmend Rückschläge beim Kampf gegen die Krankheit. Gerade in Afrika, Israel und Syrien haben Krankheitsfälle in jüngerer Zeit wieder zugenommen. Und in Afghanistan und Pakistan ist das Virus noch immer vorhanden – obwohl man ihm mit einer einfachen Schluckimpfung den Garaus machen könnte.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Afrikanische Kultur im Landkreis Roth

12. September 2020

Ein Schaufenster für Kunst aus Afrika: Seit 22 Jahren platziert Fritz Meyer im Georgensgmünder Ortsteils Wernsbach eine Skulpturengalerie mit Werken von Bildhauern aus Zimbabwe, genannt "Into Afrika“. Jedes Jahr veranstaltet er auch einen großen Workshop mit Künstlern aus dem afrikanischen Land. Einige von ihnen gehören zu den besten Bildhauern der Welt, wie Meyer findet. Und auch ich bin begeistert!

Marlene Mortler Momentaufnahme

Faire Bedingungen für unsere Bauern

01. September 2020

Beim Treffen der europäischen Agrarministerkonferenz Ende August wurden die politischen Weichen der künftigen gemeinsamen Agrarpolitik (GAP), des EU-Haushalts sowie des Green Deal gestellt. Daher diskutierte ich zusammen mit Vertretern aus Politik und Bauernverband beim Mittelfränkischem EU-Agrargipfel über zukünftige Regelungen. Zu Recht. Denn was mit der „Farm-to-Fork“-Strategie so vielversprechend klang, verpuffte mit deren Veröffentlichung. Nur bedingt hat man hier die ganze Lebensmittelkette im Blick. Das Augenmerk liegt nach wie vor auf dem ersten Glied in der Kette, der Landwirtschaft. Für mich ist sie jedoch Teil der Lösung – nicht Teil des Problems.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Solidarität in Ausnahmezeiten

01. September 2020

Die Auswirkungen der Corona-Krise für die Wirtschaft sind enorm. Ob Umsatzeinbrüche, Kurzarbeit, Insolvenzen - die meisten Unternehmen leiden unter den Folgen der Pandemie. Wie aber ergeht es sozialen Betrieben und Inklusionsunternehmen in der Region? Um dieser Frage nachzugehen, habe ich vor Ort mit Verantwortlichen und Betroffenen des Sozialunternehmens Laufer Mühle gesprochen.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Fleisch der kurzen Wege

28. Juli 2020

Der Fürther Schlachthof – seit fast 30 Jahren ein Erfolgsmodell, das auf Handwerk, tierschutzgerechte Schlachtung und heimische Fachkräfte setzt. Gründe genug, um ihm zusammen mit Petra Guttenberger MdL und Christian Schmidt MdB einen Besuch abzustatten.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Wocheneinkauf out of the box

21. Juli 2020

Regionale Produkte, keine Lagerhaltung, wenig Verpackung und kurze Transportwege: Zusammen mit Christian Schmidt MdB durfte ich das Konzept der HofladenBox kennenlernen. Gegründet 2018 von Birgit Wegner und Mareike Schalk, bietet die Online-Plattform über 1000 Produkte von mehr als 50 Erzeugern und Händlern an und setzt dabei auf regionale Lebensmittel aus Fürth, Nürnberg und Erlangen.