Sie sind hier

Pressemitteilungen

Anhörung zu Natur- und Nationalparks: Verbesserter Dialog zwischen Naturschützern und Touristikern

27. September 2012

Die Nachfrage nach naturtouristischen Angeboten in Deutschland wächst. Der Tourismusausschuss des Deutschen Bundestages hat deshalb Experten zu einer öffentlichen Anhörung zum Thema "Tourismus in Nationalparks und Naturparks" geladen. Dazu erklärt die Tourismuspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marlene Mortler:

"Natur- und Nationalparks sind das Rückgrat naturtouristischer Angebote in Deutschland und eine Chance für die Tourismuswirtschaft. Um die damit verbunden Wachstumspotenziale für die ländlichen Räume bestmöglich auszuschöpfen, sollten Naturschützer und Touristiker verstärkt Hand in Hand arbeiten.

Wir brauchen einen intensiveren Dialog zwischen den Akteuren und über Gemeindegrenzen hinweg. Es gibt zwar eine Vielzahl ermutigender Beispiele. Diese müssen aber noch mehr Schule machen, wie Constanze Höfinghoff vom Nordsee-Tourismus-Service eindrucksvoll deutlich machte. Förderprojekte fruchten demnach um so besser, je unbürokratischer sie organisiert sind.

Wie sich Parks touristisch erfolgreich vermarkten und Synergien zwischen Naturschutz und Tourismus zum beiderseitigen Vorteil nutzen lassen, zeigten die Schilderungen Dr. Franz Leibls zu dem von ihm geleiteten Nationalpark Bayerischer Wald. Dieser leiste nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Tourismuswirtschaft und regionale Wertschöpfung im ländlichen Raum, sondern zugleich einen wichtigen Beitrag zur Umweltbildung und Forschung.

96 Prozent der Naturparkbesucher kommen aus Deutschland. Einmaliger Erfolg ist auch hier kein Selbstläufer. Um sich im Wettbewerb um die Gunst der Reisenden zu behaupten, müssen die Parks unternehmerisch denken und offen für Innovationen sein. Die Parks können selbstbewusst behaupten: Die einmalige Vielfalt unseres Reiselands lässt sich bei ihnen jenseits des boomenden Städtetourismus naturnah und erholsam erfahren. Eine stärkere Vermarktung im Ausland durch die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) ist wünschenswert. Hier ist noch Luft nach oben.

Mit Blick auf die Infrastruktur gilt: Wir brauchen nicht mehr Parks, sondern müssen die bestehende Qualität halten bzw. ausbauen. Das gilt auch für die Anreise, wie sie etwa das "Fahrtziel Natur" der Deutschen Bahn bietet. Wer entsprechende Streckenangebote stilllegt oder öffentliche Verkehrsangebote schlechter taktet, gräbt bildlich gesprochen Tourismus und Naturschutz das Wasser ab."

Hintergrund: Die Bedeutung von Natur- und Naturerleben nimmt im Tourismus stetig zu. In der Reiseanalyse 2010 steht der Natururlaub an dritter Stelle der Urlaubsreisearten. In Deutschland gibt es 104 Naturparke und 14 Nationalparke.

Pressemitteilungen

Menschenrechte brauchen unser volles Engagement

05. Dezember 2022

Am 10. Dezember findet der alljährliche Internationale Tag der Menschenrechte statt.

Pressemitteilungen

Weltbodentag 2022: Intelligenten Bodenschutz fördern

02. Dezember 2022

Brüssel. Anlässlich des Weltbodentags am 05. Dezember erklärt die EU-Agrarpolitikerin Marlene Mortler: „Unsere Böden sind echte Multitalente. Sie sind essenziell für die Lebensmittelversorgung sowie Lebensraum für unzählige Tiere und Pflanzen. Sie reinigen zudem unser Wasser und speichern CO2. Damit tragen gesunde Böden sicht- und spürbar zum Klimaschutz bei.

Pressemitteilungen

„Ehrenamtliche sind die Helden unseres Alltags“

30. November 2022

Lauf. Am Internationalen Tag des Ehrenamtes, 5. Dezember, würdigt die CSU-Europaabgeordnete Marlene Mortler die Leistungen aller freiwillig engagierten Bürgerinnen und Bürger.

Pressemitteilungen

EU Food Security Bericht: Ernährungssicherheit braucht Top-Priorität

30. November 2022

Brüssel. In der vergangenen Sitzung des europäischen Agrarausschusses (AGRI) stellte Marlene Mortler als Berichterstatterin ihren Entwurf zur Gewährleistung der Ernährungssicherheit und langfristigen Widerstandsfähigkeit der EU-Land- und Ernährungswirtschaft vor.

Pressemitteilungen

Der Wolf ist nicht der heilige Gral Europas!

24. November 2022

Straßburg. Das Europäische Parlament hat am Mittwochabend über eine Änderung des Schutzstatus von Wölfen in Europa debattiert. Heute nahm das Parlament die Entschließung an.

Pressemitteilungen

Pflanzenöltechnologie: „Lasst bunte Blumen blühen!“

21. November 2022

Regensburg. Die Europapolitikerin Marlene Mortler zu Besuch an OTH Regensburg

Pressemitteilungen

Trilog-Einigung LULUCF: Mortler lobt Verhandlungsergebnis

11. November 2022

Brüssel. Die Unterhändler der Mitgliedstaaten und des Europäischen Parlaments haben sich im Trilog auf einen Gesetzestext für die Ziele zur Steigerung der Klimaambitionen im Bereich Landnutzung, Landnutzungsänderung und Forstwirtschaft (LULUCF) verständigt.

Pressemitteilungen

VG Nennslingen bei Marlene Mortler in Brüssel

10. November 2022

Brüssel: Im politischen Herzen der Europäischen Union – Markt- und Gemeinderatsmitglieder aus der Verwaltungsgemeinschaft Nennslingen mit ihren Bürgermeistern besuchten die mittelfränkische CSU-Europaabgeordnete Marlene Mortler im Europäischen Parlament in Brüssel.

Pressemitteilungen

EU-Düngemittelstrategie – „Zeit wurd’s, Herr Kommissar!“

09. November 2022

Die Europäische Kommission stellte heute ihre Düngemittelstrategie für die Europäische Union vor.

WeiterlesenSchliessen
Pressemitteilungen

EU-Schuldenregelung: Mehr Flexibilität ist jetzt der falsche Weg!

09. November 2022

Brüssel: Die EU-Kommission hat eine Mitteilung zur EU-Schuldenregeln herausgegeben.